Mit Boonen, Leipheimer und Grabsch zur Tour de San Luis

OPQS in Argentinien für jedes Terrain gerüstet


Levei Leipheimer gibt in Argentinien sein Debüt für Omega Pharma-QuickStep. | Foto: ROTH

21.01.2012  |  (rsn) – Mit einem ebenso starken wie erfahrenen Aufgebot – Durchschnittsalter 32,6 Jahre – ist das belgische Omega Pharma-QuickStep-Team nach Argentinien gereist, wo ab Montag die Tour de San Luis (23. – 29. Jan. /Kat. 2.1) ansteht. Erfolge kann die Mannschaft dabei auf jedem Terrain einfahren

Ihr Debüt für den Rennstall von Manager Patrick Lefevere geben der US-Amerikaner Levi Leipheimer, der deutsche Zeitfahrmeister Bert Grabsch sowie der Tscheche František Rabon. Der 38-jährige Leipheimer ist ein Kandidat für den Gesamtsieg und zählt ebenso wie Grabsch und Rabon zu den Favoriten im Zeitfahren der 4. Etappe.

Der Belgier Tom Boonen und der Italiener Francesco Chicchi können in den Sprintankünften ganz vorne landen, während der Französische Meister Sylvain Chavanel für eine erfolgreiche Ausreißaktion gut ist.

„Das Profil der Rundfahrt ist anspruchsvoll und das Starterfeld ist Weltklasse. Unser Team ist in guter Verfassung und bereit für das Rennen. Wir wollen eine Etappe gewinnen und im Gesamtklassement gut abschneiden“, so der Sportliche Leiter Davide Bramati.

Foto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößern

Das Omega Pharma-QuickStep-Aufgebot: Tom Boonen, Sylvain Chavanel, Francesco Chicchi, Bert Grabsch, Levi Leipheimer, Frantisek Rabon

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Milano-Torino (1. HC, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM