Auch Rot-Schwarz will den Grand Départ

Tour-Auftakt 2016 in Berlin und Thüringen?


| Foto: ROTH

27.01.2012  |  Berlin (dpa/rsn) - Berlin arbeitet auch unter der neuen rot-schwarzen-Regierung weiter an der Bewerbung um den Grand Départ der Tour de France im Jahr 2016. „Es gibt eine Arbeitsgruppe, die Inhalte und die Finanzierbarkeit dieses Projekts prüft“, sagte der zuständige Berliner Staatssekretär Andreas Statzkowski der Nachrichtenagentur dpa.

Damit könnte 30 Jahre nach dem Tour-Start 1987 das größte Radrennen der Welt wieder durch die deutsche Hauptstadt rollen. In Berlin würden der Prolog und die 1. Etappe stattfinden. Das Ziel der 2. Etappe soll in Thüringen liegen, so Statzkowski. Berlin hatte bereits im vergangenen Sommer Interesse für den Tour-Auftakt geäußert. Dieses Jahr beginnt die Frankreich-Rundfahrt im belgischen Lüttich, die 100. Tour de France 2013 startet auf der Mittelmeerinsel Korsika.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM