Niederländerin holt bei Cross-WM fünften Titel

Vos übertrifft Kupfernagel


Marianne Vos hat den 37. Frankfurter Rad-Cross gewonnen. | Foto: ROTH

29.01.2012  |  Koksijde (SID) - Die Niederländerin Marianne Vos hat bei der Radcross-WM im belgischen Koksijde ihren fünften Titel gewonnen und damit Hanka Kupfernagel übertroffen. Die 38-Jährige aus Stauffen hatte nach zahlreichen Erkältungen wegen mangelnder Fitness erstmals seit zwölf Jahren ihre Teilnahme absagen müssen.

Damit war der Weg endgültig frei für Kupfernagels Dauerrivalin Vos, die sich nach 2006, 2009, 2010 und 2011 erneut Gold sicherte. Gut 40 Sekunden hinter der Bahn-Olympiasiegerin (Punktefahren) von Peking 2008 lagen deren Landsfrau Daphny van den Brand sowie die Belgierin Sanne Gant auf den Plätzen zwei und drei.

Als beste deutsche Fahrerin belegte Gesa Brüchmann (Nordheide) Platz 17. Sabrina Schweizer (Wangen) musste nach einem Defekt vorzeitig aufgeben. "Ich wollte in die Top 20, das ist mir gelungen. Für mich war das ein perfekter Tag", sagte Brüchmann.

Am Samstag hatte Silvio Herklotz Platz sieben im Junioren-Rennen belegt. Der 17 Jahre alte Berliner, 2011 in St. Wendel noch Achter, lag im Ziel eine Minute hinter dem neuen Weltmeister Mathieu van der Poel aus den Niederlanden. Silber gewann der Belgier Wout van Aert vor dem Franzosen Quentin Jauregui. "Mit dem siebten Platz bin ich nicht zufrieden, es war heute einfach nicht mein Tag", sagte Herklotz.

Auch beim U23-Rennen hatten die deutschen Teilnehmer nichts mit der Medaillenvergabe zu tun. Der deutsche U23-Meister Michael Schweizer (Wangen) kam als 23. ins Ziel. Den Titel sicherte sich wie im vergangenen Jahr der Niederländer Lars van der Haar.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM