Mit Sieg in Coppa Italia-Wertung

Androni-Giocattoli hat bereits Giro-Wildcard sicher


Franco Pellizotti und Androni-Teamchef Gianni Savio beim Giro dell´Emilia | Foto: ROTH

08.10.2012  |  (rsn) – Mit dem Sieg in der Mannschaftswertung der Coppa Italia-Campionato Italiano hat der Zweitdivisionär Androni-Giocattoli bereits den Startplatz für den Giro d’Italia 2013 in der Tasche. Der Rennstall von Manager Gianni Savio, der kürzlich einen leichten Herzinfarkt erlitt, setzte sich zum vierten Mal in den vergangenen fünf Jahren bei der nationalen Serie durch, in die alle italienischen Rennen der 1 und HC-Kategorie eingehen. Der Italienische Radsportverband FCI hatte die Serie im Jahr 2007 ins Leben gerufen.

Den Gesamtsieg sicherte sich Androni-Giocattoli erst im letzten Rennen der italienischen Straßensaison: Beim GP Beghelli wurde Fabio Felline Zweiter, seine Teamkollegen Giairo Ermeti und Miguel Angel Rubiano kamen auf die Plätze sieben und acht. Da die besten drei Fahrer eines Teams gewertet werden, reichte das aus, um mit 814 Punkten Colnago-CSF Inox (766) deutlich auf Platz zwei zu verweisen.

Auch im kommenden Jahr werden die Organisatoren des Giro d’Italia nur insgesamt vier Wildcards vergeben. Nachdem Androni-Giocattoli die erste sicher hat, bleiben nur noch drei freie Startplätze übrig. In dieser Saison wurden neben Androni-Giocattoli noch Colnago-CSF Inox, Farnese Vini sowie überraschenderweise das deutsche NetApp-Team eingeladen. Leer ging dagegen unter anderem Acqua & Sapone mit dem früheren Giro-Sieger Stefano Garzelli aus. Die Teamleitung macht die Nicht-Berücksichtigung mit dafür verantwortlich, dass sich der Sponsor am Jahresende zurückzieht und das Team aufgelöst werden muss.

Androni-Giocattoli muss allerdings ohne einige seiner besten Fahrer die Saison 2013 in Angriff nehmen: Sprinter Roberto Ferrari und Tour of Langkawi-Sieger José Serpa werden zu Lampre-Merida wechseln. José Rujano fährt im kommenden Jahr für Vacansoleil-DCM. Dafür kann Teamchef Savio weiter auf die Dienste des Italienischen Meisters Franco Pellizotti bauen, der nach Ablauf seiner Dopingsperre Anfang Mai bei Androni-Giocattoli angeheuert hatte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM