Autohersteller zieht seine Sponsorenschaft zurück

Auch Nissan verlässt RadioShack


Ist Fränk Schlecks eventuelles Dopingvergehen Schuld am Rückzug des Sponsors Nissan?| Foto: ROTH

21.12.2012  |  (rsn) – Der Autofabrikant Nissan wird 2013 nicht mehr Sponsor des Teams Radio Shack sein. Das gab die Luxemburger Zeitung Le Quotidien bekannt.


Nissan hatte erst 2011 seinen Vertrag verlängert – bis 2013. Aus dem Artikel gehen keine Gründe für den Ausstieg hervor. Es wird jedoch gemutmaßt, dass Nissan seine finanziellen Verpflichtungen erfüllen wird – ähnlich wie Rabobank.
Der Name wird allerdings von der Kleidung verschwinden, ebenso wie aus dem Team-Namen. Auch die Autos werden nicht mehr von Nissan gestellt werden.

Wie Cyclingnews spekuliert, könnte ein Grund für den Rückzug des Sponsors die fortwährenden Verwicklungen des Teams in Dopinggeschichten sein. Zunächst hatte Johan Bruyneel einen öffentlichen Kampf gegen die USADA geführt, wegen der Behauptungen, dass es in seinen US Postal-Jahren eine teamweite Dopingverschwörung gab. Im Juli wurde Fränk Schleck während der Tour de France dann positiv auf eine verbotene Substanz getestet – das Verfahren läuft noch – und bewirkte damit den Ausstieg des Sponsors Enovos.
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • GP Ouest France - Plouay (1.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Ronde van Midden-Nederland (1.2, NED)
  • Croatia-Slovenia (1.2, SLO)
  • Schaal Sels (1.1, BEL)
  • Tour of Bulgaria (2.2, BUL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour do Rio (2.2, BRA)
  • Tour of China I (2.1, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM