Reaktion auf Armstrong-Geständnis

Ullrich: "Alles nichts Neues"


Lance Armstrong und Jan Ullrich bei der Tour de France 2005 in Paris auf dem Podium | Foto: ROTH

15.01.2013  |  (rsn) - Jan Ullrich hat zurückhaltend und wenig überrascht auf das Doping-Geständnis von Lance Armstrong reagiert, dass dieser im Interview mit der Moderatorin Oprah Winfrey abgelegt hat. „Das alles ist für mich nichts Neues. Ich nehme es zur Kenntnis“, sagte der Toursieger von 1997 zur BILD-Zeitung. „Die Zeit von Lance und mir im Radsport liegt schon solange zurück, dass das auf mein Leben keinen Einfluss mehr hat.“

Ullrich war über Jahre hin Armstrongs schärfster Konkurrent bei der Tour de France gewesen und hatte dreimal hinter dem Texaner Platz zwei belegt. Der 39 Jahre alte Ullrich, der Anfang 2007 seine Karriere beendet hatte, ist nach einem Urteil des Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen seiner Verbindungen zum Madrider Dopingarzt Eufemiano Fuentes noch bis Jahresmitte gesperrt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM