BMC-Debüt bei Tour de San Luis

Nerz: "Gut für van Garderen arbeiten"


Dominik Nerz (BMC) | Foto: BMC/ Tim De Waele

17.01.2013  |  (rsn) – Dominik Nerz wird im fernen Argentinien sein Debüt im Trikot des BMC-Teams geben. Der 23 Jahre alte Kreuzlinger steht im Aufgebot des US-Rennstalls für die am kommenden Montag beginnende Tour de San Luis (21. - 27. Jan. / Kat. 2.1).

„Meine Zielsetzung ist ganz klar: erst mal wieder ins Renngeschehen zurück zu finden“, sagte Nerz zu Radsport News. Die Zurückhaltung ist verständlich, hat der deutsche U23-Meister von 2009 sein letztes Rennen doch Anfang September 2012 bestritten. Damals startete Nerz noch für Liquigas-Cannondale und fuhr die beiden kanadischen WorldTour-Rennen GP de Québec und GP de Montréal. Danach beendete er früh eine anstrengende Saison, deren Höhepunkt sein erfolgreiches Tour de France-Debüt war.

Nun soll Nerz bei BMC langsam weiter aufgebaut werden. Bei der Tour de San Luis etwa will der Kletterspezialist in erster Linie nicht auf Ergebnis fahren. Vielmehr ist dem BMC-Neuzugang „wichtig, dass ich eine gute Arbeit für meinen neuen Kapitän Tejay van Garderen mache und wir Zeit haben, uns aufeinander einspielen“, erklärte Nerz und fügte an: „Natürlich sehe ich San Luis aber auch als ersten echten Form-Test an.“ Die Rollenverteilung wurde vom BMC-Teamchef bestätigt. „Mathias Frank und Dominik Nerz werden Tejay van Garderen in den Bergen unterstützen", kündigte John Lelangue an.

BMC, das erstmals bei der Rundfahrt dabei ist und mit einem hochkarätigen Aufgebot antritt, setzt zwar auf Van Garderen im Gesamtklassement. Doch der Fünfte der letztjährigen Tour de France will das Rennen nur als Vorbereitung nutzen und nur im 19, 2 Kilometer langen Zeitfahren „Vollgas geben“, wie Van Garderen sagte. „Aber es zählt hier mehr, einige Rennkilometer in die Beine zu bekommen. Ich bleibe entspannt und will sicher durch die Rundfahrt kommen und sie als gutes Training nutzen.“

Sein Comeback nach einer langwierigen Virusinfektion gibt der Norweger Thor Hushovd. Deshalb gilt für den Weltmeister von 2010 – wenn auch aus anderen Gründen – Ähnliches wie für Van Garderen und Nerz. „Zuerst muss ich mich an das Renntempo gewöhnen. Ich konnte ein halbes Jahr lang keine Wettkämpfe mehr bestreiten. Daher bin ich sehr motiviert und hungrig auf die Rennen. Wenn die Form stimmt, werde ich sicher auf ein gutes Resultat fahren", erklärte der 35-jährige Hushovd, der im vergangenen Jahr nur auf rund 30 Renntage kam und keinen einzigen Sieg einfahren konnte. Ebenso wie Neuzugang Daniel Oss und Manuel Quinziato will der Skandinavier die Rundfahrt als Vorbereitung für die Klassiker nutzen.

Das BMC-Aufgebot: Mathias Frank, Thor Hushovd, Dominik Nerz, Daniel Oss, Manuel Quinziato, Tejay van Garderen

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)
  • Tour of Taihu Lake (2.1, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM