Thomas Dekker: „Es gehörte zum Beruf"

Rabobank: Zeitung berichtet über systematisches Doping ab 1996


Thomas Dekker im Jahr 2008 | Foto: ROTH

19.01.2013  |  Amsterdam (dpa/rsn) - Nach einem Bericht der niederländischen Zeitung NRC Handelsblad soll es im Team Rabobank von 1996 an systematisches Doping gegeben haben. Das Blatt stützt sich dabei unter anderem auf Aussagen des früheren Rabobank-Profis Thomas Dekker, der 2005 zum Team stieß und 2009 des EPO-Dopings überführt worden war. sowie auf ehemalige, anonym bleibende Fahrer.

„Die Transfusionen waren der Weg zum Erfolg, glaube ich. Fast jeder Top-Fahrer hat sie bekommen", sagte Dekker, der nach Ablauf seiner Sperre mittlerweile beim US-Team Garmin-Sharp unter Vertrag steht. 

Wie es hieß, seien die Fahrer in den ersten Monaten 1996 - dem ersten Jahr mit Rabobank als Sponsor -  deutlich hinterher gefahren, weil im Peloton massiv EPO zum Einsatz gekommen sei. Nach dem Frühjahr rief der damalige Manager Jan Raas das Team zusammen und soll das Thema EPO zur Sprache gebracht haben. Bereits bei der Tour de France 1996 sei erstmals von mehreren Profis EPO verwendet worden, schrieb die Zeitung unter Berufung auf einen ehemaligen Fahrer, dessen Name nicht genannt wurde.

Die Mannschaftsärzte hätten dabei die Dopingaktivitäten begleitet, von der Teamleitung seien die Fahrer dazu aufgefordert worden. „Doping war eine Lebenseinstellung, es gehörte zum Beruf", ergänzte der 28 Jahre alte Dekker, der nach eigenen Angaben 2006 mit EPO-Doping begonnen und ab 2007 Bluttransfusionen erhalten hatte.

Angeblich soll neben Dekker ein Dutzend weiterer anonymer Zeugen ausgesagt haben. Der Sponsor Rabobank hat sich mit dem Ende der vergangenen Saison aus dem Radsport zurückgezogen, finanziert aber in diesem Jahr noch den Rennstall, der jetzt als Blanco-Team antritt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Grand Prix de Wallonie (1.1, BEL)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM