Strecke vorgestellt

71. Paris-Nizza: Für jeden was dabei


Die Streckenkarte von Paris-Nizza 2013 | Foto: A.S.O

07.02.2013  |  (rsn) - Auch die 71. Ausgabe von Paris-Nizza beginnt und endet mit einem kurzen Zeitfahren. Wie die Organisatoren der ASO am Donnerstag bei der Streckenpräsentation ankündigten, wird die Fernfahrt am 3. März mit einem 2,9 Kilometer langen Prolog in Houilles nordwestlich von Paris beginnen und eine Woche später mit einem 9,6 Kilometer langen Zeitfahren von Nizza hinauf zum Col d’Eze enden.

Auf den ersten beiden Etappen werden wohl die Sprinter zum Zug kommen. Es folgen zwei anspruchsvollere Abschnitte, die Ausreißern alle Chancen bieten und schließlich die Kletterprüfungen. Die 5. Etappe beginnt in Châteauneuf-du-Pape und endet in Montagne de Lure in 1.600 Metern Höhe – die höchst gelegene Zielankunft in der bisherigen Geschichte von Paris-Nizza. Der Schlussanstieg ist 13,6 Kilometer lang und im Schnitt 6,6 Prozent steil und dürfte für eine Vorentscheidung im Gesamtklassment sorgen. Aber schon zuvor sind Kletterfähigkeiten gefragt, denn in der „Anfahrt“ auf den Montagne de Lure müssen je zwei Berge der 2. und der 3. Kategorie bewältigt werden.

Tags darauf folgt die zweite Bergetappe, mit 220 Kilometern ist der Abschnitt zwischen Manosque und Nizza der zugleich längste der diesjährigen Ausgabe. Im Profil stehen die Cote de Cabris und der Col du Ferrier. Doch von dort sind es noch 70 Kilometer bis zum Ziel an der Promenade des Anglais in Nizza, so dass es zu keinen Veränderungen in der Gesamtwertung kommen dürfte.

Die Entscheidung im Kampf um das Gelbe Trikot fällt dann im durchschnittlich 4,7 Prozent steilen Bergzeitfahren, das zum Col d'Èze oberhalb von Nizza führt.

Sowohl Titelverteidiger Bradley Wiggins (Sky) als auch Alberto Contador (Saxo-Tinkoff), Cadel Evans (BMC) und Vincenzo Nibali (Astana) werden diesmal nicht dabei sein, sondern stattdessen bei Tirreno-Adriatico am Start stehen. Nach Angaben der ASO haben dafür unter anderem Tony Martin, Tom Boonen (beide Omega Pharma-Quick Step), Thomas Voeckler (Europcar) und Philippe Gilbert (BMC) ihre Teilnahme zugesagt.

Die Etappen:
Prolog, 3. März: Houilles, 2.9 km, EZF
1. Etappe, 4. März: Saint-Germain-en-Laye – Nemours, 195 km
2. Etappe, 5. März: Vimory – Cérilly, 200.5 km
3. Etappe, 6. März: Chatel-Guyon – Brioude, 171 km
4. Etappe, 7. März: Brioude - Saint-Vallier, 199.5 km
5. Etappe, 8. März: Châteauneuf-du-Pape - Montagne de Lure 176 km
6. Etappe, 9. März: Manosque – Nice, 220 km
7. Etappe, 10. März: Nice - Col d’Eze, 9.6 km, EZF

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Gran Premio della Liberazione (1.2U, ITA)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM