Rogers gewinnt Australien-Rundfahrt

20.01.2002  |  Adelaide (dpa) - Michael Rogers hat die 4. Australien-Rundfahrt gewonnen. Der 22-Jährige holte sich die Spitzenposition erst auf der vorletzten Etappe und verteidigte seinen Vorsprung von 21 Sekunden vor dem Russen Alexander Botscharow bis ins Ziel. Platz drei und vier gingen an die «Aussis» Patrick Joncker (30 Sekunden zurück) und Cadel Evans (40 Sekunden).

Die letzte Etappe über 90 km auf einem 4,5 km langen Stadtkurs in Adelaide beendete Robbie McEwen vor rund 150 000 Zuschauern im Spurt und sicherte den Gastgebern mit seinem vierten Teilerfolg auch den sechsten Etappensieg. Als bester Telekom-Fahrer beendete Steffen Wesemann aus Wolmirstedt die «Tour Down Under» als Zehnter mit 5:28 Minuten Rückstand. Danilo Hondo, der auf der vierten Etappe mit Rang zwei die beste Tagesplatzierung erreicht hatte, wurde im Massensprint Sechster. Der Cottbuser hatte Pech, denn in der letzten Kurve behinderte ihn der Tagesfünfte Jan Kirsipuu aus Estland, so dass der Weg zum Tageserfolg versperrt war.

Dennoch war der Sportliche Leiter des Team Telekoms, Frans van Looy, mit der «australischen Woche» zufrieden: «Die Jungs haben sehr eifrig an ihrer Grundlagenausdauer gearbeitet und Kondition aufgebaut. Darunter hat ein wenig die Spritzigkeit gelitten, so dass es nicht zu einem Sieg gereicht hat. Aber das war auch nicht unser Hauptaugenmerk.» Priorität hatte der Formaufbau und zusätzlich zu den 733 Rennkilometern legten alle acht Fahrer noch 370 km als Trainingseinheiten zurück.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM