Droste gewinnt Sprinttrikot bei Eschborn - Frankfurt

Team Heizomat überzeugt am 1. Mai mit engagierter Leistung


Jan-Niklas Droste (Team Heizomat) bei Rund um den Finanzplatz Eschborn - Frankfurt | Foto: Karlheinz Kessler

02.05.2013  |  (rsn) – Für die heimischen Continental-Teams bilden die Einsätze bei den großen deutschen Rennen jedes Jahr Höhepunkte im Rennkalender. So verhielt es auch am 1. Mai beim fränkischen Continental-Team Heizomat, das eine Einladung zu Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt erhalten hatte und diese auch mit einer engagierten Leistung bestätigte.

Heizomat-Fahrer Jan-Niklas Droste war in der neunköpfigen Ausreißergruppe dabei, die sich schon früh absetzen konnte und bis zur ersten von vier Überquerungen des Mammolshainer Berges zusammenblieb. Der 22-jährige Gießener sammelte bis dahin bei den Sprintwertungen so viele Punkte, dass es nach 200 schweren Kilometern von Eschborn nach Frankfurt zum Sprinttrikot langte.

Auch sein Teamkollege Johannes Weber, mit 19 Jahren einer der jüngsten Teilnehmer beim hesssischen Frühjahrsklassiker, machte mit einem starken Auftritt auf sich aufmerksam. Weber zählte zur großen Spitzengruppe, die gemeinsam das letzte Mal über den Mammolshainer fuhr, und belegte an der Alten Oper in Frankfurt schließlich mit 13 Sekunden Rückstand auf den Sieger Simon Spilak Rang 48.

Deshalb war Teamchef Markus Schleicher war sehr zufrieden mit der Vorstellung seiner jungen Mannschaft: „Wir waren das jüngste unter den 23 gestarteten Teams und haben uns super verkauft. Insbesondere Jan-Niklas mit dem Gewinn des Sprinttrikots und den vielen Fernsehminuten waren natürlich eine gute Sache. Gefreut habe ich mich auch über Johannes Weber, der bis zum Schluss mit den Großen mithalten konnte“, bilanzierte Schleicher auf der Heizomat-Homepage.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Sénégal (2.2, SEN)