Tour-Splitter

Van den Broecks Trinkflasche brachte Fuglsang zu Fall

Foto zu dem Text "Van den Broecks Trinkflasche brachte Fuglsang zu Fall"
Jakob Fuglsang (Astana) nach seinem Sturz auf der 13. Tour-Etappe | Foto: Cor Vos

19.07.2014  |  (rsn) - Kurz und knapp informieren wir sie auch diesmal wieder in unseren Tour-Splittern über alles Wissenswerte rund um die 101. Frankreich-Rundfahrt.

18. Juli

+++ Jakob Fuglsang (Astana) ist auf der gestrigen 13. Tour-Etappe über eine auf der Straße liegende Trinkflasche von Jurgen Van den Broeck (Lotto Belisol) zu Fall gekommen. Zunächst kritisierte der Däne auf Twitter den Belgier dafür, die Flasche weggeworfen zu haben. Nachdem Van den Broeck aber erklärt hatte, dass sie aus der Halterung heraus gerutscht sei, löschte Fuglsang seinen Eintrag wieder. Astana-Teammanager Alexander Winokurow geht davon aus, dass der 29-Jährige, der sich Hautabschürfungen zugezogen hat, die heutige zweite Alpenetappe wird in Angriff nehmen können. +++

+++ Auf der gestrigen Etappe der Tour de France hat Peter Sagan (Cannondale) erstmals im Verlauf der 101. Tour de France keine Punkte für sein Grünes Trikot geholt. Das konnte der Slowake aber leicht verschmerzen, führt er doch die Wertung des besten Sprinters der Rundfahrt weiter mit imponierenden 150 Punkten Vorsprung auf den Franzosen Bryan Coquard (Europcar) an. +++
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Nationale Sluitingprijs - (1.1, BEL)