Stölting-Talent von Knieschmerzen gestoppt

Vasyliv muss mit 21 vom Rad steigen

Foto zu dem Text "Vasyliv muss mit 21 vom Rad steigen"
Yuriy Vasyliv (Team Stölting) | Foto: Cor Vos

08.12.2014  |  (rsn) - Nur einen Tag nach Markus Eichler hat mit Yuriy Vasyliv ein weiterer Fahrer des Teams Stölting sein Karriereende bekannt gegeben. „Ich habe mich dazu entschlossen, weil ich nun schon seit knapp zwei Jahren unter unregelmäßigen, aber teilweise ziemlich starken Knieschmerzen beim Fahrradfahren leide", sagte der 21-jährige Cottbuser zu radsport-news.com .

Der in Iwano-Frankiwsk in der Ukraine geborene Vasyliv galt spätestens nach seinem fünften Platz im WM-Zeitfahren der Junioren 2011 in Kopenhagen als hoffnungsvolles Talent. Nach zwei Jahren beim LKT-Team Brandenburg wollte er in dieser Saison beim Team Stölting seine Karriere so richtig in Schwung bringen. Wegen der chronischen Knieprobleme musste Vasyliv seine Hoffnungen allerdings früh begraben.

„Das Ganze hat mich teilweise schon sehr mitgenommen, besonders in diesem Jahr, da ich mir sehr viel vorgenommen hatte und wieder genau dann ausgebremst wurde, als es vorwärts ging", erklärte der Allrounder, der als bestes Saisonergebnis einen fünften Rang beim Giro del Belvedere (1.2u) zu Buche stehen hat, aber seit Ende Juli keine Rennen mehr bestreiten konnte.

Pläne für seine Zukunft hat Vasyliv bereits geschmiedet. Zunächst will er ein Praktikum absolvieren und anschließend ein Studium beginnen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine