Weltmeister setzt sich vor Majka durch

Kwiatkowski und Pawłowska sind Polens Radsportler des Jahres

Foto zu dem Text "Kwiatkowski und Pawłowska sind Polens Radsportler des Jahres"
Michal Kwiatkowski im Etix-QuickStep-Trainingslager | Foto: Cor Vos

26.01.2015  |  (rsn) - Michal Kwiatkowski (Etixx-Quick Step) ist zum besten polnischen Radsportler des Jahres 2014 gewählt worden. Der Straßenweltmeister, zuletzt Zweiter im Zeitfahren der Tour de San Luis, setzte sich vor Rafal Majka (Tinkoff-Saxo) und Przemyslaw Niemiec (Lampre- Merida) durch.

Wegen der Teilnahme an der argentinischen Rundfahrt konnte Kwiatkowski am Samstag bei der offiziellen Ehrung in Warschau nicht zugegen sein. Auch Majka, der bei Tour de France 2014 zwei Etappen und die Bergwertung gewann, musste verzichten. Wie die meisten polnischen WorldTour-Rennfahrer bereitet sich der 25-jährige Kletterspezialist'im Teamtrainingscamp oder auf seine ersten Saisoneinsätze vor.

Den vierten Platz hinter Niemiec, der 2014 die Covadonga-Etappe der Spanien-Rundfahrt für sich entschied, belegte Katarzyna Pawlowska (Boels Dolmans), die zugleich als bestplatzierte Frau im Gesamtranking gekrönt wurde. Maciej Paterski (CCC Sprandi), der unter anderem bei der Norwegen-Rundfahrt erfolgreich war, vervollständigte die Top 5.

Bei der Wahl zum Radsportler des Jahres konnten alle Leser der wichtigsten polnischen Radsport-Portale und anderer Radsport-Medien abstimmen. Alle Auszeichnungen wurden im Rahmen des „Balls der Radsportmeister“, der zum zweiten Mal nach 2014 stattfand, verliehen.

Die Top 10:
1. Michał Kwiatkowski (Etixx-Quick Step)
2. Rafał Majka (Tinkoff-Saxo)
3. Przemysław Niemiec (Lampre-Merida)
4. Katarzyna Pawłowska (Boels Dolmans)
5. Maciej Paterski (CCC Sprandi Polkowice)
6. Maja Włoszczowska (Kross Racing)
7. Eugenia Bujak (BTC City Ljubljana)
8. Katarzyna Niewiadoma (Rabo Liv)
9. Agnieszka Skalniak (TKK Pacific Toruń)
10.Szymon Godziek

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine