Klassikerkampagne Teil des Rennprogramms

Martin debütiert bei der Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix


Tony Martin (Etixx-Quick Step) | Foto: Cor Vos

06.01.2016  |  (rsn) – Tony Martin will in diesem Jahr sein Debüt bei zwei Radsport-Monumenten geben. Wie sein Etixx-Quick Step-Team am Abend ankündigte, wird der fünfmalige Tour-Etappengewinner bei der Flandern-Rundfahrt und an Paris-Roubaix dabei sein.

Die beiden Kopfsteinklassiker sind Teil von Martins Frühjahrskampagne, die auch Starts bei weiteren flämischen Eintagesrennen vorsieht, und zwar bei Omloop Het Nieuwsblad, Dwars door Vlaanderen, Gent-Wevelgem, der Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix. „Natürlich kann ich nicht sagen, dass ich dort gewinnen will, aber ich will mich bei dieser Art von Rennen testen“, sagte Martin, der sich derzeit im Teamtrainingslager im spanischen Calpe aufhält.

Bisher nahm der 30-Jährige erst an einem der bedeutenden Kopfsteinrennen teil, und zwar 2008 bei Dwars door Vlaanderen, das er damals auf Rang 42 beendete. Im Jahr 2016 will Martin sich in den Dienst des Teams stellen, das über eine ganze Reihe von Klassikerexperten von Weltklasseformat verfügt, allen voran natürlich Tom Boonen, der viermal Paris-Roubaix und dreimal die "Ronde" gewinnen konnte.

Der Belgier, der im Oktober 36 Jahre alt wird, will seine vielleicht letzte Chance nutzen, seinen beeindruckenden Palmares einen weiteren Sieg bei einem der großen Klassiker hinzuzufügen. Dabei könnte ihm Martin wertvolle Helferdienste leisten.

Diese Konstellation dürfte dem dreimaligen Zeitfahrweltmeister in die Karten spielen. „Dieses Frühjahr wird ein Test sein, und wenn die Signale positiv sind, würde ich gerne auf diesem Weg weitergehen. Aber zunächst muss ich Erfahrungen sammeln, weshalb ich meine Erwartungen auch herunterspiele“, erklärte Martin, dessen Saisonhöhepunkte im Sommer und Herbst liegen.

Zunächst will er einen sechsten Tagessieg bei der Tour de France erringen, ehe im August das Unternehmen Gold im Olympischen Zeitfahren in Rio de Janeiro ansteht. Im Herbst schließlich will er in seiner Spezialdisziplin den vierten Weltmeistertitel einfahren.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM