Ergebnismeldung 10. Tour de San Luis

Gaviria übernimmt mit Etappensieg das Führungstrikot


Fernando Gaviria (Etixx-Quick-Step) hat die 2. Etappe der Tour de San Luis gewonnen. | Foto: Tim De Waele

19.01.2016  |  (rsn) - Etixx-Quick Step bleibt bei der 1. Tour de San Luis in der Erfolgsspur. Nach dem Sieg im Mannschafts-Zeitfahren zum Auftakt gewann Fernando Gaviria die 2. Etappe von San Luis nach Villa Mercedes im Massensprint mit zwei Radlängen Vorsprung vor Weltmeister Peter Sagan (Tinkoff) und Elia Viviani, der für die italienische Auswahl am Start ist.

Gaviria übernahm mit seinem Tagessieg ganz nach Plan auch die Führung in der Gesamtwertung von seinem Teamkollegen Maximiliano Richeze, der mit zehn Sekunden Rückstand nun Zweiter ist. "Wir fahren alle für Gaviria", hatte Richeze die Team-Taktik vor dem Start verraten

Schon früh hatte sich eine sechsköpfige Spitzengruppe absetzen können. Ihr gehörten Juan Curuchet (ARG), Ariel Sivori (Matanzas), Emiliano  Ibarra (San Juan), Israel Nuno (Inteja), Genki Yakamoto (Nippo Vini) und Caio Godoy (BRA) an, die 100 Kilometer vor dem Ziel 5:20 Minuten Vorsprung herausfahren konnten.

Einen Kilometer vor dem Ziel wurden mit Godoy, Yamamoto und Sivori auch die letzten drei dieser Gruppe vom Hauptfeld eingeholt, das von Etixx-Quick Step angeführt wurde. Im Finale zog Richeze den Sprint für Gaviria an und der 21-jährige Kolumbianer, der 2015 gleich zwei Etappend er Tour de San Luis gewonnen hatte, konnte die Vorarbeit seines Helfers vollenden.

Tageswertung
1. Fernando Gaviria (Etixx-QuickStep)   
2. Peter Sagan (Tinkoff) s.t.
3. Elia Viviani (Italienisches Nationalteam)          
4. Eduard Michael Grosu (Nippo-Vini Fantini)          
5. Lucas Sebastian Haedo (Jamis)          
6. Max Richeze (Etixx-Quick Step)          
7. Francesco Chicchi (Androni-Sidermec)          
8. Jason Lowndes (Drapac)          
9. Jakub Mareczko (Italienisches Nationalteam)           
10. Marco Canola (United Healthcare)

Gesamtwertung
1. Fernando Gaviria (Etixx-QuickStep)  
2. Max Richeze (Arg) Etixx-QuickStep   +10 Sek.     
3. Lukasz Wisniowski (Etixx-QuickStep) s.t.      
4. Dayer Quintana (Movistar) +18 Sek.     
5. Adriano Malori (Movistar)           
6. Nairo Alexander Quintana Rojas (Movistar)          
7. Marc Soler (Movistar)          
8. Daniel Moreno Fernandez (Movistar)          
9. Peter Sagan (Tinkoff) +27     
10. Valerio Agnoli (Astana)

Später mehr


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)
  • Internationale Wielertrofee (1.2, BEL)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM