Ergebnismeldung 10. Tour de San Luis

Lopez gewinnt Königsetappe, Dayer Quintana übernimmt Führung


Miguel Ángel López (Astana) hat die 6. Etappe der 10. Tour de San Luis gewonnen. | Foto: Cor Vos

23.01.2016  |  (rsn) - Miguel Angel Loepz (Astana) hat die schwere 6. Etappe der Tour de San Luis (2.1) gewonnen. Der Kolumbianer setzte sich nach 159,5 Kilometer hinauf zur 2140 Meter hoch gelegenen Bergankunft in Merlo vor seinenLandsleuten Nairo und Dayer Quintana (beide Movistar) durch. Der Astana-Profi hatte das Brüderpaar mit einem Angriff gut 150 Meter vor dem Ziel distanziert.

Dayer Quintana übernahm die Führung in der Gesamtwertung vom Argentinier Eduardo Sépulveda (Fortuneo Vital Concept), der im Finale dem Spitzentrio nicht mehr folgen konnte und als Vierter den Zielstrich überquerte.

Ausgelassen feierten die Quintana-Brüder ihren Erfolg. "Ich bin natürlich superglücklich für meinen Bruder. Es ist ein toller Moment für uns", freute sich Nairo für Dayer. Der Sportliche Leiter José Luis Jaimerena fügte an: "Genauso planen kann man das natürlich nicht. Aber wir hatten aufgrund der Klassifikation schon vor, für Dayer zu arbeiten. Schön, dass es aufgegangen ist. Und klar könnte sich solch ein Szenario in der Zukunft wiederholen. Sie sind ja beide noch jung, vor allem Dayer."

Obwohl Vincenzo Nibali am Ende die Puste fehlte, war auch der Italiener mit seiner Leistung zufrieden: "Ich habe mich heute besser gefühlt als vor zwei Tagen. Vom Mannschaftswagen aus haben sie mir auch gesagt, dass ich versuchen könnte, zu attackieren. Ich habe es gemacht, aber am Schluss des Anstiegs, das muss ich ganz ehrlich sagen, hat mir dann doch etwas die Luft gefehlt", sagte Nibali, der schließlich zeitgleich mit dem Polen Rafal Majka (Tinkoff) mit 58 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger Achter wurde.

"Ich habe noch so gut es geht, für Lopez gearbeitet. Er hat uns heute wirklich zu einem schönen Resultat verholfen", lobte er Teamkollegen und erkannte die Überlegenheit der Südamerikaner an: "Ich bin heute zum ersten Mal diesen Berg komplett im Wettkampf gefahren, in früheren Jahren war das Ziel ein paar Kilometer weiter unten. Die Höhenlage, über 2.000 Meter, kommt sicher den Gebrüdern Quintana mehr entgegen, sie trainieren ja häufig auf dieser Höhe."

Tageswertung:
1. Miguel Angel Lopez (Astana)
2. Nairo Quintana (Movistar) +0:02     
3. Dayer Quintana (Movistar) +0:02
4. Ilia Koshevoy (Lampre-Merida) +0:23    
5. Eduardo Sepulveda (Fortuneo Vital Concept) s.t.
6. Rodolfo Torres (Androni Giocattoli) +0:41    
7. Rafal Majka (Tinkoff-Saxo) +0:58    
8. Vincenzo Nibali (Astana) s.t.
9. Roman Villalobos (Costa Rica) +1:38 Min.    
10. Janier Acevedo (Team Jamis) s.t.

Gesamtwertung:
1. Dayer Quintana (Movistar )
2.Eduardo Sepulveda (Fortuneo Vital Concept) +0:20
3- Nairo Quintana (Movistar) +0:35     
4. Miguel A. Lopez (Astana) +0:38     
5. Ilia Koshevoy (Lampre-Merida) +1:42    
6. Rodolfo Torres (Androni Giocattoli) +2:15     
7. Rafal Majka (Tinkoff-Saxo) +2:31     
8. Roman Villalobos (Costa Rica) +2:41     
9. Janier Acevedo (Team Jamis) + 2:44     
10. Andre Cardoso (Cannondale) +3:31

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine