Franzose gewinnt 11. Tropicale Amissa Bongo

Petit gelingt in Gabun ein Gala-Debüt für sein neues Team


Adrien Petit (Direct Energie, re., mit Etappengewinner Yauheni Hutarovich) hat die 11. Tropicale Amissa Bongo gewonnen. | Foto: tropicaleamissabongo.com

24.01.2016  |  (rsn) – Besser hätte der Einstand im Trikot seines neuen Teams nicht verlaufen können. Adrien Petit verteidigte auf der letzten Etappe der 11. Tropicale Amissa Bongo sein Gelbes Trikot, das er mit seinem Sieg im gestrigen Einzelzeitfahren erobert hatte, und sicherte damit dem französischen Zweitdivisionär Direct Energie den bereits sechsten Gesamtsieg bei der Rundfahrt durch Gabun.

Vor dem 25 Jahre alten Franzosen, der zum Jahreswechsel von Cofidis zum Rennstall von Manager Jean -René Bernaudeau gewechselt war, hatten sich bereits Anthony Charteau (2010 - 2012), Yohan Gene (2013) und Natnael Berhane (2014) in die Palmares des von der ASO organisierten Rennens eingetragen. "Es ist immer ein Vergnügen, in Gabun zu gewinnen, auch wenn es immer schwieriger wird, da die afrikanischen Fahrer jedes Jahr ein höheres Niveau“, sagte Bernaudeau nach dem Coup seines Neuzugangs.

Auf dem abschließenden Teilstück, das über 130 flache Kilometer von Cap Esterias nach Libreville führte, reichte Petit ein fünfter Platz, um erstmals in seiner Profikarriere die Gesamtwertung einer Rundfahrt für sich zu entscheiden. Seinen ersten Sieg als Radprofi hatte er ebenfalls bei der Tropicale eingefahren, und zwar im Jahr 2013 auf der damaligen 4. Etappe.

„Wahrscheinlich fühle ich mich deshalb dem Rennen besonders zugetan“, sagte Petit und hob wie sein Teamchef die Leistungssteigerungen der heimischen Fahrer hervor. „In den drei Jahren habe ich festgestellt, dass es schwieriger wird zu gewinnen, weil sich die afrikanischen Fahrer zu beachtlichen Gegnern entwickelt haben. Deshalb freue ich mich ganz besonders über die drei Etappenerfolge und den Gesamtsieg.“

Im Kampf um den letzten Tagessieg musste Petit anderen den Vortritt lassen. In der gabunischen Hauptstadt setzte sich der Weißrusse Yauheni Hutarovich (Fortuneo - Vital Concept) im Massensprint vor dem Italiener Andrea Palini (Skydive Dubai) und seinem französischen Teamkollegen Armindo Fonseca und konnte damit seinen ersten Saisonsieg verbuchen.

Im Gesamtklassement büßte Petit zwar die Hälfte seines Vorsprungs gegenüber Palini noch ein, konnte aber sechs Sekunden vor dem 26-Jährigen, der die ersten beiden Etappen der Tropicale gewonnen hatte und heute als Etappenzweiter nochmals sechs Bonussekunden verbuchen konnte, ins Ziel bringen. Dritter wurde mit 18 Sekunden Rückstand Petits Landsmann Anthony Delaplace (Fortuneo - Vital Concept). Als bester afrikanischer Fahrer belegte der Eritreer Tesfom Okubamariam (Nationalteam) mit 25 Sekunden Rückstand den vierten Platz.

 

Tageswertung:
1. Yauheni Hutarovich (Fortuneo-Vital Concept)
2. Andrea Palini (Skydive Dubai) s.t.
3. Armindo Fonseca (Fortuneo-Vital Concept)
4. Francisco Chamorro (Funvic)
5. Adrien Petit (Direct Energie)

Endstand:
1. Adrien Petit (Direct Energie)
2. Andrea Palini (Skydive Dubai) +0:06
3. Anthony Delaplace (Fortuneo-Vital Concept) +0:18

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Bulgaria (2.2, BUL)