Am 25. Februar Pressekonferenz in Kopenhagen

Kauft sich Riis von Tinkov sein ehemaliges Team zurück?


Lars Seier Christensen (li.), Bjarne Riis und Oleg Tinkov (re.) präsentieren 2012 anlässlich der beschlossenen Zusammenarbeit das neue Trikot von Saxo Bank-Tinkoff. | Foto: Cor Vos

29.01.2016  |  (rsn) – Ein Facebook-Eintrag von Saxo Bank-Chef Lars Seier Christensen hat die Spekulationen um eine Rückkehr von Bjarne Riis in den Profiradsport weiter angeheizt.

Christensen, der mit Riis seit den Zeiten des Saxo Bank-Sponsorings befreundet ist, kündigte für den 25. Februar im Kopenhagener Hotel d’Angleterre eine Pressekonferenz an, auf der „die Pläne für das Riis-Seier-Projekt“ bekanntgegeben werden sollen.

Da Oleg Tinkov, der 2015 das alleinige Sponsoring bei Riis‘ ehemaligem Rennstall übernommen hatte, seinen Ausstieg für Ende 2016 angekündigt hat, wird bereits darüber spekuliert, dass sich der Däne mit finanzieller Unterstützung von Christensen, das Team, das er im Jahr 2011 gegründet und 2013 an Tinkov verkauft hatte, wieder zurückkaufen könnte. Die Saxo Bank war nach der vergangenen Saison als Co-Sponsor beim Tinkoff-Team ausgestiegen, als Manager war Riis im vergangenen Frühjahr wegen Erfolglosigkeit von Tinkoff entlassen worden. Seitdem hat der 51-Jährige mehrmals vergeblich versucht, bei den Rennställen MTN-Qhubeka oder Cult Energy einzusteigen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l'Avenir (2.Ncup, FRA)
  • Tour du Poitou Charentes, (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Tour of Oskemen (1.2, KAZ)