Vorschau 2. Cadel Evans Great Ocean Road Race

Kann sich Cavendish gegen Ewan und Gerrans durchsetzen?


Mark Cavendish, prominentester Neuzugang bei Dimension Data | Foto: Cor Vos

30.01.2016  |  (rsn) - Das nach dem bisher einzigen australischen Tour-Sieger benannte Cadel Evans Great Ocean Road Race (1.HC) verspricht wie bei der letztjährigen Premiere einen spannenden Rennverlauf. Am Sonntag könnte Dimension Data-Neuzugang Mark Cavendish seinen ersten Saisonsieg feiern.

Auf der 174 Kilometer langen Strecke, die im Vergleich zum Vorjahr unverändert blieb, warten zwar einige kleinere Anstiege. Doch da das Finale auf dem drei Mal zu befahrenden WM-Kurs von Geelong (2010) absolviert wird, könnten die schnellen Männer, die passabel über die Anstiege kommen, den Sieg unter sich ausmachen. Vor gut fünf Jahren wurde Norweger Thor Hushovd Straßen-Weltmeister und setzte sich vor dem Dänen Matti Breschel und dem Australier Allan Davis durch.

Neben Cavendish, der sein Saisondebüt gibt, zählen dessen Landsmann Ben Swift (Sky), die bei der Tour Down Under so erfolgreichen Australier Caleb Ewan und Simon Gerrans (beide Orica GreenEdge), aber auch Rick Zabel (BMC) - der einzige Deutsche - zu den Favoriten. Der im Vorjahr siegreiche Belgier Gianni Meersman (Etixx-Quick Step) ist nicht mit von der Partie.

Die Startliste:


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)
  • Internationale Wielertrofee (1.2, BEL)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM