Cross-WM in Zolder

Top-Favorit Iserbyt holt Gold im U23-Rennen der Männer


Eli Iserbyt ist in Zolder U23-Cross-Weltmeister geworden. | Foto: Cor Vos

31.01.2016  |  (rsn) – Überschattet vom E-Doping-Fall der Belgierin Femke Van den Driessche hat am Sonntagvormittag bei der Cross-WM in Zolder das U23-Rennen der Männer stattgefunden. Dabei sorgte Top-Favorit Eli Iserbyt für den ersten Titelgewinn der Belgier, die am Samstag noch leer ausgegangen waren. Der 19-Jährige verwies nach sechs Runden den Tschechen Adam Toupalik im Sprint mit einer Sekunde Vorsprung auf den Silberrang.

Bronze sicherte sich mit fünf Sekunden Rückstand Iserbyts Landsmann Quinten Hermans. Der Deutsche Meister Felix Drumm kam nicht über Rang 23 hinaus. Drei Plätze dahinter erreichte der zweite deutsche Starter, Yannick Gruner, das Ziel.


Später mehr

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Côte d'Ivoire-Tour de (2.2, CIV)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Tour do Brasil-Volta (2.2, BRA)