Belgier gewinnt 37. GP de la Marseillaise

Devenyns' langes Warten hat ein Ende


Dries Devenyns (IAM) hat den 37. GP de la Marseillaise gewonnen. | Foto: Cor Vos

31.01.2016  |  (rsn) - Dries Devenyns (IAM) hat zum französischen Saisonauftakt die 37. Austragung des GP de la Marseillaise (1.1) gewonnen. Der 32-jährige Belgier setzte sich am Sonntag nach 151 Kilometern mit Ziel in Marseille im Zweiersprint vor dem Franzosen Thibaut Pinot (FDJ) durch. Das Podium komplettierte sein Landsmann Baptiste Planckaert (Wallone Bruxelles).

Für Devenyns war es der erste Saisonsieg und der erste Erfolg seit 2009 überhaupt. "Auf diesen Sieg habe ich lange gewartet. Sehr lange sogar. Als wir auf der langen Zielgeraden waren, stand ich auf und tat so, als ob ich den Sprint eröffnen würde. Thibault reagierte prombt und so übernahm er die Führungsposition. Von seinem Hinterrad weg gab ich alles, was ich noch in den Beinen hatte und so konnte ich ihn vor der Linie noch abfangen", schilderte der Routinier das Finale.

Kurz nach dem Start hatten sich mit Daniel Diaz (Delko Marseille-Provence KTM), Jérôme Mainard (Armée de terre), Flavien Dassonville (HP BTP-Auber 93), Jasper Bovenhuis (An Post-Chainreaction) und Jérôme Cousin (Cofidis) fünf Fahrer aus dem Feld gelöst und sich einen Vorsprung von drei Minuten herausgefahren.

Im neu ins Programm genommenen Anstieg, dem Col des Crête, waren die Ausreißer wieder gestellt, woraufhin sich eine etwa 20 Fahrer starke Gruppe um Devenyns bildete. Nach Abnahme der Bergwertung distanzierte zunächst der IAM-Profi seine Begleiter, bekam aber kurz darauf Gesellschaft von Pinot. Das Duo erarbeitete sich einen Vorsprung von 50 Sekunden auf die Verfolger und machte das Rennen schließlich unter sich aus. Devenyns hatte im Sprint das bessere Ende für sich und konnte sich über seinen ersten Saisonsieg freuen.

Endstand:
1. Dries Devenyns (IAM)
2. Thibaut Pinot (FDJ) s.t.
3. Baptiste Planckaert (Wallonie Bruxelles) +0:42
4. Dimitri Claeys (Wanty Groupe Gobert) s.t.
5. Ryan Andersen (Direct Energie)
6. Carlos Barbero Cuesta (Caja Rural)
7. Arthur Vichot (FDJ)
8. Tony Gallopin (Lotto Soudal)
9. Gaetan Bille (Wanty - Groupe Gobert)
10.Jérôme Baugnies (Wanty - Groupe Gobert)

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)
  • Internationale Wielertrofee (1.2, BEL)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM