Vorschau 67. Valencia-Rundfahrt

Starke Besetzung beim Comeback

Foto zu dem Text "Starke Besetzung beim Comeback"
Bob Jungels (Etixx-Quick-Step) | Foto: Cor Vos

03.02.2016  |  (rsn) - Nach siebenjähriger Auszeit feiert die Valencia-Rundfahrt (3. - 7. Feb./2.1) ab dem heutigen Mittwoch ihr Comeback. Zur 67. Austragung des ersten spanischen Mehretappenrennens der Saison haben nicht weniger als 25 Mannschaften gemeldet, darunter acht WorldTour-Teams. Ebenfalls mit von der Partie ist der Zweitdivisionär Roth, neben IAM die zweite Schweizer Mannschaft im Feld.

Die Gesamtwertung der Rundfahrt wird wohl schon an den ersten beiden Tagen gemacht. Den Auftakt macht am Mittwoch ein welliges, 16,2 Kilometer langes Einzelzeitfahren, das nach knapp zwölf Kilometern einen Anstieg der 3. Kategorie beinhaltet. Tags darauf steht in Fredes nach 163 Kilometern eine Bergankunft der 1. Kategorie ein.

Die wenigen Sprinter haben sich die 3. Etappe angestrichen, die nach 173,5 Kilometern in Alzira endet. Lediglich ein kleiner Hügel kurz vor dem Ziel könnte ihnen noch einen Strich durch die Rechnung machen. Geklettert werden darf dafür wieder auf der 4. Etappe. Im Verlauf der 141 Kilometer von Orihuela nach Xorret de Cati stehen ein Bergpreis der 3. Kategorie, zwei der 2. Kategorie und kurz vor dem Ziel noch ein Anstieg der 1. Kategorie auf dem Programm. Die 120 Kilometer lange Schlussetappe rund um Valencia ist dann wieder sprinterfreundlich.

Im Kampf um den Gesamtsieg sind vor allem Sky und Movistar favorisiert. Der britische Rennstall tritt mit dem Tschechen Leopold König, dem Spanier Mikel Nieve und dem Iren Nicolas Roche an. Bei den Spaniern werden Ion Izagirre sowie Jesus Herrada die Kapitänsrolle einnehmen.

Ebenfalls zu beachten sind der Franzose Pierre Rolland in seinem ersten Einsatz für Cannondale, die Spanier Joaquim Rodriguez (Katusha) und Victor de la Parte (CCC Sprandi), der Luxemburger Bob Jungels, Debütant beoi Etixx-Quick-Step, sowie Vuelta-Sieger Fabio Aru (Astana) aus Italien.

In den Sprintankünften zählen der Franzose Nacer Bouhanni (Cofidis), die Italiener Andrea Pasqualon (Team Roth) und Sonny Colbrelli (Bardiani-CSF) sowie der Belgier Jonas Vangenechten (IAM) zu den Favoriten.

Die Startliste:

Die Etappen:
Mittwoch, 3. Februar, 1. Etappe: Benacassim - Oropesa del Mar, 16,2km (EZF)
Donnerstag, 4. Februar, 2. Etappe: Castellon - Fredes, 163,3km
Freitag, 5. Februar, 3. Etappe: Sagunto - Alzira, 173,5km
Samstag, 6. Februar, 4. Etappe: Orihuela - Xorret del Cati, 141,3km
Sonntag, 7. Februar, 5. Etappe: Valencia - Valencia, 120,6km

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine