Aufholjagd des Schweizers wird belohnt

Etoile de Bessèges: Thalmann holt sich das Bergtrikot zurück

Foto zu dem Text "Etoile de Bessèges: Thalmann holt sich das Bergtrikot zurück"
Roland Thalmann (Roth) im Bergtrikot des Etoile de Besseges | Foto: Team Roth / Daniel Schamps

06.02.2016  |  (rsn) - Als einziger Fahrer der ursprünglich sieben Fahrer starken Spitzengruppe schaffte es Roland Thalmann (Roth) auf der 4. Etappe des Etoile de Bessèges (2.1) nicht vor dem Peloton ins Ziel. Doch über die verpasste Siegchance war der Schweizer nicht weiter traurig.

Denn Thalmann hatte erst nach einer kräftezährenden Verfolgungsjagd im Verlauf der Etappe zur Spitzengruppe aufgeschlossen, und zwar in der Absicht, an den Bergpreisen Punkte abzugreifen und sich das Trikot des besten Kletterers zurückzuholen, das er am Freitag an den Franzosen Jerome Cousin (Cofidis) hatte abgeben müssen.

Und die Mission gelang: Thalmann sicherte sich insgesamt sechs Punkte, stockte sein Konto auf 18 Zähler auf, das sind zwei mehr als sein französischer Rivale aufweist. "Ich habe das Bergtrikot wieder. Das ist sehr wichtig für mich und das gesamte Team. Das wird uns für die weitere Saison noch viel Moral geben", freute sich der 24-Jährige.

45 Kilometer vor dem Ziel verließen Thalmann dann die Kräfte und er musste seine Begleiter ziehen lassen. Doch zumindest Etappengewinnerr Angel Madrazo (Caja Rural) traf Thalmann nach dem Rennen wieder - bei der Siegerehrung.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica (2.1, ITA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)