CCC-Neuling überzeugt in Murcia

"Großhartner“ gelingt überzeugendes Debüt bei den Profis


Felix Großschartner (CCC Sprandi) | Foto: CCC

13.02.2016  |  (rsn) – Viel Lob erfuhr Felix Großschartner nach seinem ersten Profieinsatz. Der 22-jährige Österreicher kam am Samstag bei der 39. Murcia-Rundfahrt (1.1) auf Position 23 ins Ziel und wusste dabei im Trikot seines neuen Teams CCC Sprandi zu überzeugen. "Ich bin mit Felix sehr zufrieden, er hat seine Aufgaben voll erfüllt. Bei etwas Glück wäre sogar etwas mehr drinnen gewesen!“, sagte CCC-Sportdirektor Gabriele Missaglia.

Großschartner hielt sich bis zum 1100 Meter hohen Alto Collada Bermejo an der Seite seines Kapitäns Victor De la Parte, der am Ende 1:09 Minuten hinter dem Sieger Philippe Gilbert (BMC) Zehnter wurde. "Ich war keine Sekunde nervös, fühlte mich sofort wohl, es geht halt auf diesem Niveau alles etwas schneller“, fasste der Neoprofi seine Erfahrungen beim Debüt zusammen. Möglicherweise hätte sich Großschartner auch noch länger in der gut 20-köpfigen Spitzengruppe halten können, doch “leider riss ich nach einem Faststurz bei der Abfahrt vom Bermejo ein Loch auf und damit war das Rennen für mich gelaufen“, so der CCC-Neuling.

Für den Oberösterreicher, der in der Startliste übrigens als „Großhartner“ geführt wurde, geht es bereits am kommenden Mittwoch ebenfalls in Spanien weiter – dann startet CCC Sprandi bei der Andalusien-Rundfahrt (17.-21. Feb.). "Die meisten Profis haben bereits sechs bis sieben Rennen in den Beinen, jetzt freue ich mich schon auf eine Rundfahrt mit mehreren Etappen“, blickte Großschartner auf seine nächste Bewährungsprobe.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Prueba Villafranca-Ordiziako (1.1, ESP)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)