42. Algarve-Rundfahrt

Kittel schlägt zum Auftakt Greipel mit deutlichem Abstand


Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step) hat den Auftakt der Algarve-Rundfahrt vor André Greipel (Lotto Soudal) gewonnen. | Foto: Cor Vos

17.02.2016  |  (rsn) – Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step) hat seinen bei der Dubai Tour (2.HC) begonnenen Siegeslauf in Portugal fortgesetzt und den Auftakt der 42. Algarve-Rundfahrt (2.1) für sich entschieden. Der 27 Jahre alte Erfurter setzte sich am Mittwoch auf der 1. Etappe über 163,6 Kilometer von Lagos nach Albufeira im erwarteten Massensprint vor André Greipel (Lotto Soudal) durch, der für einen deutschen Doppelerfolg sorgte. Rang drei ging an den Belgier Jasper Stuyven (Trek-Segafredo).

Mit seinem bereits vierten Saisonsieg übernahm Kittel auch die Führung im Gesamtklassement der fünftägigen Rundfahrt, und zwar mit vier Sekunden Vorsprung auf Greipel und sechs auf Stuyven.

Zwei Stürze sorgten für ein turbulentes Finale, in dem das Feld in mehrere Gruppen zerteilt wurde. Die meisten der Favoriten wie Alberto Contador (Tinkoff), Titelverteidiger Geraint Thomas (Team Sky) oder Thibaut Pinot (FDJ) büßten dabei nur wenige Sekunden ein, doch Vuelta-Gewinner Fabio Aru (Astana) kam mit elf Sekunden Rückstand ins Ziel. Letztlich entschied die Jury allerdings, dass die ersten 116 Fahrer zeitgleich gewertet wurden.

Schon kurz nach dem Start machten sich Kamil Gradek (Verva ActiveJet), Domingos Gonçalves (Caja Rural) und Alexandr Kolobnev (Gazprom-RusVelo) auf und davon. Bis zu Kilometer 55 hatte sich das Trio einen komfortablen Vorsprung von rund acht Minuten herausgefahren, ehe das von Etixx-Quick-Step und Lotto Soudal angeführte Feld reagierte. Gradek, offensichtlich der stärkste der drei Ausreißer, sicherte sich unterwegs die einzige Bergwertung sowie alle drei Zwischensprints und damit gleich zwei Wertungstrikots. < /p>

Vor allem Greipels Lotto-Team sorgte dann aber mit gleich fünf Fahrern an der Spitze des Feldes dafür, dass der Abstand bereits bei Rennmitte auf drei Minuten zusammengeschrumpft war und auch schnell weiter abnahm. Auf der Schlussrunde um Albufeira wurden die Ausreißer rund sieben Kilometer vor dem Ziel gestellt. < /p>

Für Turbulenzen sorgten dann gleich zwei Stürze, von denen Kittel und Greipel allerdings nicht betroffen waren. Ihre Teams brachten die beiden Deutschen auf der Zielgeraden in Position, doch obwohl Greipel noch mehrere Helfer an seiner Seite hatte, war er im Zielsprint gegen seinen Landsmann machtlos. Kittel setzte sich mit deutlichem Vorsprung durch und konnte ausgelassen seinen nächsten Sieg bejubeln.

Tageswertung:
1. Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step)
2. Andrè Greipel (Lotto Soudal) s.t.
3. Jasper Stuyven (Trek-Segafredo)
4. Wouter Wippert (Cannondale) +0:01
5. Victor Campenaerts (LottoNL-Jumbo) s.t.
6. Salvatore Puccio (Sky)
7. Tiago Machado (Katusha)
8. Alex Dowsett (Movistar)
9. Roman Maikin (Gazprom-RusVelo)
10. Paweł Cieślik (VERVA ActiveJet)

Gesamtwertung:

1. Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step)


Später mehr

Foto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l'Avenir (2.Ncup, FRA)
  • Tour du Poitou Charentes, (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)