Heute kurz gemeldet

Aru verzichtet auf Paris-Nizza, Amstel Gold Race ohne Stölting


Fabio Aru (Astana) hat seinen Start bei Paris-Nizza abgesagt. | Foto: Cor Vos

19.02.2016  |  (rsn) - (rsn) - Vuelta-Sieger Fabio Aru, derzeit bei der Algarve-Rundfahrt im Einsatz, wird nicht wie vorgesehen am 6. März bei Paris-Nizza starten, sondern nach einer kurzen Ruhepause ein Höhentrainingslager auf Teneriffa absolvieren. Danach will der Italiener sein Frühjahrsprogramm bei der Katalonien- und der Baskenland-Rundfahrt fortsetzen. Wie Astana-Sportdirektor Giuseppe Martinelli gegenüber Tuttobici erklärte, habe man festgestellt, dass „Fabios Programm zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison einfach zu intensiv und es besser war, es zu abzuspecken.“

Die Organisatoren des Amstel Gold Race haben die letzten vier von insgesamt sieben Wildcards für die am 17. April stattfindende 51. Auflage des ersten der drei Ardennen-Klassiker verteilt. Adressaten sind die Zweitdivisionäre Bardiani-CSF und Nippo-Vini Fantini (beide Italien), Direct Energie aus Italien sowie CCC Sprandi aus Polen. Zuvor waren bereits das niederländische Roompot-Oranje-Team sowie die beiden belgischen Mannschaften Topsport Vlaanderen-Baloise und Wanty-Groupe Gobert eingeladen worden. Hoffnungen auf eine Wildcard hatte sich auch der neue deutsche Zweitdivisionär Stölting gemacht, doch wie bereits bei den Einladungen für Mailand-Sanremo ging der Rennstall um Gerald Ciolek (s. Interview), Linus Gerdemann und Fabian Wegmann leer aus.

Foto vergrößernFoto vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine