Andalusien: Italiener gewinnt 3. Etappe

Gatto verhindert perfekte Sky-Ausbeute


Oscar Gatto (Tinkoff) gewinnt die 3. Etappe der Andalusien-Rundfahrt. | Foto: Cor Vos

19.02.2016  |  (rsn) - Ben Swift (Sky) hat auf der 3. Etappe der Andalusien-Rundfahrt (2.1) die Gesamtführung übernommen. Der Brite musste sich auf dem 158 Kilometer langen Teilstück von Monachil nach Padul im Sprint nur dem Italiener Oscar Gatto (Tinkoff) geschlagen geben.

"Es war ein guter, aber kein überragender Tag. Wir haben die Gesamtführung geholt, den Etappensieg aber verpasst. Aber das Team hat gut gearbeitet", kommentierte Sky-Sportdirektor Dario Cioni Gattos ersten Sieg für sein neues Team.

Während der Niederländer Raymond Kreder (Roompot) das Podium komplettierte, belegte Simon Geschke (Giant-Alpecin) als bester Deutscher Rang sieben. Zwei Plätze dahinter landete der Schweizer Reto Hollenstein (IAM), der sich in der Gesamtwertung auf Position drei vorschob.

"Für Oscar war das eine super Etappe. Er hatte sich gestern schon toll gefühlt, aber dann Defektpech gehabt. Heute früh habe ich Oscar gesagt, dass sich ihm heute eine große Chance biete und er hat sie genutzt", sagte Tinkoff-Sportdirektor Bruna Cenghialta, der bereits den zweiten Etappensieg seiner Mannschaft bejubeln durfte, nachdem zum Auftakt Daniele Bennati erfolgreich gewesen war.

Wenige Kilometer nach dem Start hatte sich eine große und prominent besetzte Spitzengruppe mit Manuele Boaro (Tinkoff), Markel Irizar (Trek – Segafredo), Georg Preidler (Team Giant – Alpecin), Bert-Jan Lindeman (Lotto NL – Jumbo), Damiano Caruso (BMC), Hugh Carthy (Caja Rural), Maurits Lammertink (Roompot), Dimitri Clayes (Wanty - Groupe Gobert) und Sergey Firsanov (Gazprom – Rusvelo) auf und davon gemacht und sich einen Vorsprung von sieben Minuten herausgefahren.

Bereits vor der letzten Bergwertung des Tages gut 25 Kilometer vor dem Ziel waren die neun Ausreißer aber wieder gestellt und die beiden Spanier Daniel Navarro (Cofidis) und Omar Fraile (Dimension Data) gingen in die Offensive. Aber auch dieser Vorstoß brachte letztlich kein Erfolg, so dass es zur Sprintentscheidung kam.

Tageswertung:

1. Oscar Gatto (Tinkoff)
2. Ben Swift (Sky) s.t.
3. Raymond Kreder (Roompot)
4. Tim Wellens (Lotto Soudal)
5. Fabio Felline (Trek-Segafredo)
6. Brent Bookwalter (BMC)
7. Simon Geschke (Giant-Alpecin)
8. Philippe Gilbert (BMC)
9. Reto Hollenstein (IAM)
10. Matteo Busato (Southeast)

Gesamtwertung:
1. Ben Swift (Sky)
2. Raymond Kreder (Roompot) s.t.
3. Reto Hollenstein (IAM)
4. Philippe Gilbert (BMC)
5. Fabio Felline (Trek-Segafredo)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM