Starts bei Het Nieuwsblad und dem GP Lugano

Team Stölting vor ersten Bewährungsproben in Europa


Das Team Stölting Servcie Group startet am 20. April bei La Flèche Wallonne. | Foto: Cor Vos

23.02.2016  |  (rsn) – Am kommenden Wochenende stehen für den neuen deutschen Zweitdivisionär Stölting die ersten Bewährungsproben auf europäischem Boden an. Zur Eröffnung der flämischen Klassikersaison startet am Samstag ein achtköpfiges Aufgebot beim Omloop Het Nieuwsblad (1.HC). Angeführt wird Stölting von Gerald Ciolek, der zum Abschluss der Oman-Rundfahrt mit Rang sechs ein erstes Spitzenergebnis einfahren konnte. Bei seinen beiden bisherigen Starts beim Omloop Het Nieuwsblad belegte der Pulheimer die Plätze 65 (2012) und 103 (2015).

"Der erste Kopfsteinpflasterklassiker der Saison ist ein sehr prestigeträchtiges Rennen, und wir hoffen auf einen guten Start und darauf, dass wir dem Rennen unseren Stempel aufdrücken können“, sagte Sportdirektor André Steensen, der auf die Erfahrung von Ciolek und des Dänen Michael Reihs. „Wir werden wir unser Bestes geben, um ein gutes Ergebnis zu erzielen“, fügte er an.

Vor ihren ersten Einsätzen bei den Profis stehen die beiden deutschen Nachwuchskräfte Sven Reutter (19) und Jonas Tenbrock (20). „Für die jungen Fahrer geht es auch darum, die Atmosphäre der Pflasterpassagen zu erleben und die Straßen kennenzulernen, da dies eine wichtige Rolle spielt, wenn man in diesen Rennen erfolgreich sein will“, so Steensen, der neben dem deutschen Duo auch die beiden Dänen Mads Pedersen (20) und Michael Carbel (219) meinte.

Wesentlich mehr Erfahrung im Gepäck hat das sechsköpfige Stölting-Aufgebot, das am Sonntag zur Eröffnung der Schweizer Straßensaison beim GP Lugano (1.HC) antritt. Angeführt wird das Team von den Münsteranern Linus Gerdemann und Fabian Wegmann sowie dem Dänen Rasmus Goldhammer, allesamt WorldTour erprobte Profis, die vom Franzosen Romain Lemarchand und Christian Mager unterstützt werden.

Sein Debüt bei den Profis gibt Lennard Kämna, der im vergangenen Jahr bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Richmond die Bronzemedaille im U23-Zeitfahren holte. "Lennard wird vor allem Helferaufgaben übernehmen“, kündigte Teamchef Jochen Hahn an. Dagegen soll von den anderen fünf Fahrern „jeder seine Chance bekommen“, so der Berliner. Gerdemann, Wegmann, Mager, Lemarchand und Goldhammer waren allesamt im bei der Oman-Rundfahrt im Einsatz – „sie sollten fit sein“, so Hahn, der allerdings dennoch für das Quintett ein mögliches Problem sieht: "Wenn die Wettervorhersage zutrifft, wird es ein Kampf gegen Dauerregen bei 6°C; da überleben nur die härtesten.“

Das Stölting-Aufgebot für Het Nieuwsblad: Gerald Ciolek, Alexander Kamp, Alex Kirsch, Mads Pedersen, Michael Reihs, Sven Reutter, Michael Carbel, Jonas Tenbrock
Das Stölting-Aufgebot für den GP Lugano: Linus Gerdemann, Rasmus Guldhammer, Lennard Kämna, Romain Lemarchand, Christian Mager, Fabian Wegmann

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Ukraine (2.2, UKR)
  • Boucles de la Mayenne (2.1, FRA)
  • Course de la Paix U23 / Závod (2.Ncup, CZE)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM