Heute kurz gemeldet

Afrikanische Zeitfahrmeisterschaften: Lahsaini entthront Grmay


Tsgabu Grmay (Lampre – Merida) | Foto: Cor Vos

24.02.2016  |  (rsn) - Mouhssine Lahsaini hat bei den Afrikanischen Kontinental-Meisterschaften im Zeitfahren die Goldmedaille gewonnen. Der 30 Jahre alte Marokkaner setzte sich in seiner Heimat auf dem 40,4 Kilometer langen Kurs in Benslimane in der Zeit von 52:19 Minuten mit zehn Sekunden Vorsprung auf Vorjahressieger Tsgabu Grmay (Lampre – Merida) durch. Die Bronzemedaille ging mit 14 Sekunden Rückstand an den Eritreer Daniel Teklehaimanot (Dimension Data).

+++

Andre Greipel, der sich bei einem Sturz auf der 4. Etappe der Algarve-Rundfahrt eine Rippenfraktur zugezogen hatte, wird nicht wie vorgesehen am Sonntag bei Kuurne-Brüssel-Kuurne starten können. Das teilte das Lotto Soudal-Team am Mittwoch auf Twitter mit. Der 33-jährige Deutsche war aufgrund seiner Verletzung bereits nicht mehr zur Schlussetappe an der Algarve angetreten. Neben Greipel, Kuurne-Dritter von 2011, muss Lotto Soudal am Sonntag auch noch auf Marcel Sieberg verzichten. Der Zweite der Ausgabe von 2007 kann wegen einer Atemwegserkrankung nicht antreten.

Foto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößern

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Colombia (2.2, COL)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM