Heute kurz gemeldet

Afrikanische Zeitfahrmeisterschaften: Lahsaini entthront Grmay

Foto zu dem Text "Afrikanische Zeitfahrmeisterschaften: Lahsaini entthront Grmay"
Tsgabu Grmay (Lampre – Merida) | Foto: Cor Vos

24.02.2016  |  (rsn) - Mouhssine Lahsaini hat bei den Afrikanischen Kontinental-Meisterschaften im Zeitfahren die Goldmedaille gewonnen. Der 30 Jahre alte Marokkaner setzte sich in seiner Heimat auf dem 40,4 Kilometer langen Kurs in Benslimane in der Zeit von 52:19 Minuten mit zehn Sekunden Vorsprung auf Vorjahressieger Tsgabu Grmay (Lampre – Merida) durch. Die Bronzemedaille ging mit 14 Sekunden Rückstand an den Eritreer Daniel Teklehaimanot (Dimension Data).

+++

Andre Greipel, der sich bei einem Sturz auf der 4. Etappe der Algarve-Rundfahrt eine Rippenfraktur zugezogen hatte, wird nicht wie vorgesehen am Sonntag bei Kuurne-Brüssel-Kuurne starten können. Das teilte das Lotto Soudal-Team am Mittwoch auf Twitter mit. Der 33-jährige Deutsche war aufgrund seiner Verletzung bereits nicht mehr zur Schlussetappe an der Algarve angetreten. Neben Greipel, Kuurne-Dritter von 2011, muss Lotto Soudal am Sonntag auch noch auf Marcel Sieberg verzichten. Der Zweite der Ausgabe von 2007 kann wegen einer Atemwegserkrankung nicht antreten.

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine