Kittel und Greipel treffen erneut aufeinander

Porte und Contador führen Startliste beim 74. Paris-Nizza an


Richie Porte (Sky) hat zum zweiten Mal nach 2013 die Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen. | Foto: Cor Vos

25.02.2016  |  (rsn) – Titelverteidiger Richie Porte (BMC) steht beim kommenden Paris-Nizza (6. – 13. März) an der Spitze der Startliste. Der 31-jährige Australier, der das „Rennen zur Sonne“ schon zweimal gewinnen konnte (2013, 2015) trifft bei der 74. Auflage unter anderem auf einen weiteren zweimaligen Gesamtsieger, nämlich Alberto Contador (Tinkoff), der 2007 und 2010 erfolgreich war.

Auf einer vom Organisator ASO am Abend veröffentlichten vorläufigen Liste mit den Namen der bekanntesten Starter stehen weitere Kandidaten für die Gesamtwertung wie die Niederländer Wilco Kelderman und Steven Kruijswijk (LottoNL-Jumbo), Pierre Rolland und Andrew Talansky (Cannondale), Romain Bardet (Ag2R), Tom Dumoulin (Giant-Alpecin), Simon Špilak (Katusha), Tony Gallopin (Lotto Soudal), Rui Costa (Lampre-Merida) oder Geraint Thomas (Sky).

In den Massensprints wird es wie schon bei der Algarve-Rundfahrt zum Duell Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step) gegen André Greipel (Lotto Soudal) kommen. Die beiden Deutschen werden herausgefordert vom Norweger Alexander Kristoff (Katusha), den Franzosen Nacer Bouhanni (Cofidis) und Arnaud Démare( FDJ) sowie dem Australier Michael Matthews (Orica-GreenEdge), der wie bereits im vergangenen Jahr bei Paris-Nizza sein Saisondebüt geben wird.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d'Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Campeonato Panamericano de (CC, VEN)
  • Course de la Paix U23 / Závod (2.Ncup, CZE)
  • Boucles de la Mayenne (2.1, FRA)
  • Horizon Park Race Maidan (1.2, UKR)
  • Grand Prix de (1.1, FRA)
  • Tour de Gironde (2.2, FRA)
  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Bayern Rundfahrt (2.HC, GER)
  • Rund um den Finanzplatz (1.2U, GER)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM