Classic Loire Atlantique

Turgis krönt die Cofidis-Dominanz

Foto zu dem Text "Turgis krönt die Cofidis-Dominanz"
Anthony Turgis (Cofidis) | Foto: Cor Vos

19.03.2016  |  (rsn) - Anthony Turgis (Cofidis) tritt bei der Classic Loire Atlantique (1.1) die Nachfolge von Alexis Gougeard (Ag2r) an. Der Franzose setzte sich nach 185 Kilometern rund um Haye-Fouassière als Solist durch und feierte seinen ersten Saisonsieg. Das Podium komplettierten sein Landsmann und Teamkollege Loic Chetout, der den Sprint einer sechs Fahrer starken Verfolgergruppe vor Kevin Ledanois (Fortuneo) gewann.

Das starke Auftreten von Cofidis machten der Belgier Kenneth Vanbilsen und der Franzose Florian Senechal auf den Plätzen vier und fünf perfekt.

"Mit fünf Fahrern in einer acht Fahrer starken Spitzengruppe vertreten zu sein, ist ein absoluter Glücksfall. Es hat uns richtig Spaß gemacht, unsere numerische Überlegenheit auszuspielen", so Turgis, der sich bereits 50 Kilometer vor dem Ziel mit seinen vier Teamkollegen und drei weiteren Fahrern entscheidend hatte vom Feld absetzen können. Gut zehn Kilometer vor dem Ziel setzte dann Turgis seine Attacke, die ihm mit einem deutlichen Vorsprung von 1:02 Minuten vor seinem Teamkollegen Chetout den Sieg einbrachte.

Der einzige deutsche Starter, Nico Denz (Ag2r), beendete das Rennen auf Rang 14.

Endstand:
1. Anthony Turgis (Cofidis)
2. Loic Chetout (Cofidis) +1:02
3. Kevin Ledanois (Fortuneo) +1:07
4. Kenneth Vanbilsen (Cofidis) +1:17
5. Florian Senechal (Cofidis) +1:18

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine