Franzose gewinnt 85. Critérium International

Pinot triumphiert am Col de l‘Ospedale, Nerz wird Siebter

Foto zu dem Text "Pinot triumphiert am Col de l‘Ospedale, Nerz wird Siebter"
Die große französische Tour-Hoffnung: Thibaut Pinot | Foto: Cor Vos

27.03.2016  |  (rsn) – Thibaut Pinot (FDJ) hat sich beim 85. Critérium International (2.HC) souverän den Gesamtsieg gesichert. Der 25-jährige Franzose verteidigte am Sonntag auf der 3. Etappe über 171,5 Kilometer von Porto-Vecchio zum Col de l‘Ospedale nicht nur souverän sein Gelbes Trikot, sondern holte sich bei der Bergankunft in 956 Metern Höhe zudem seinen zweiten Tageserfolg, nachdem er bereits gestern das Zeitfahren für sich entschieden hatte.

Mit einer Attacke rund 1,5 Kilometer vor dem Ziel zog Pinot locker an seinem zu diesem Zeitpunkt führenden Landsmann Pierre Latour (Ag2) vorbei und kam sieben Sekunden vor dem 22-Jährigen ins Ziel. Auf den Plätzen drei und vier folgten mit Arnold Jeannesson (Cofidis) und Alexis Vuillermoz (Ag2R) zwei weitere Franzosen.

"Ich bin hierher gekommen, um zu gewinnen. Das Critérium International ist ein wichtiges Rennen, das man in seinen Palmares haben möchte. Besonders zufrieden macht mich, dass ich den Grundstein zum Gesamtsieg mit meinem gestrigen Erfolg im Zeitfahren habe legen können. Das war für mich an diesem Wochenende die größte Genugtuung", kommentierte Pinot seinen Erfolg.

Bester Deutscher war der Allgäuer Dominik Nerz (Bora-Argon 18), der nach einer überzeugenden Vorstellung erst auf den letzten beiden Kilometern den Anschluss an die Spitzengruppe verlor und schließlich hinter dem Niederländer Sam Oomen (Giant-Alpecin) und dem US-Amerikaner Lawson Craddock (Cannondale) den siebten Platz belegte. Seine Teamkollegen Emanuel Buchmann (+2:48) und Paul Voß (+2:52) kamen auf die Plätze 13 und 14.

Im Gesamtklassement lag Pinot nach einer Flachetappe, dem Zeitfahren und der Bergetappe 37 Sekunden vor Latour, der noch 20 Positionen gutmachte. Der erst 20-jährige Oomen beendete das Critérium International 46 Sekunden hinter dem FDJ-Kapitän auf Rang drei und sicherte sich zudem das Weiße Trikot des besten Jungprofis. Nerz (+1:47) rückte mit seiner beeindruckenden Vorstellung noch auf Rang sieben des Schlussklassements vor.

Dagegen fiel Titelverteidiger Jean-Christophe Péraud (Ag2R) vom fünften auf den 17. Platz zurück und verpasste so deutlich seinen dritten Gesamtsieg in Folge.

Tageswertung:
1. Thibaut Pinot (FDJ)
2. Pierre Latour (Ag2) +0:07
3. Arnold Jeannesson (Cofidis) +0:12
4. Alexis Vuillermoz (Ag2R) +0:23
5. Sam Oomen (Giant-Alpecin) +0:26
6. Lawson Craddock (Cannondale) +0:39
7. Dominik Nerz (Bora-Argon 18) +0:47
8. Romain Sicard (Direct Energie) +1:22
9. Davide Villella (Cannondale) +1:44
10. Alexandre Geniez (FDJ) +1:52

Gesamtwertung:
1. Thibaut Pinot (FDJ)
2. Pierre Latour (Ag2) +0:37
3. Sam Oomen (Giant-Alpecin) +0:46
4. Arnold Jeannesson (Cofidis) +1:02
5. Alexis Vuillermoz (Ag2R) +1:026


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine