Vorschau 40. Drei Tage von De Panne

Sorgen Greipel, Kittel und Martin für deutsche Erfolge?


André Greipel (Lotto Soudal)| Foto: Cor Vos

28.03.2016  |  (rsn) - Traditionell dienen die Drei Tage von De Panne (29. bis 31. März / 2.HC) als letztes Vorbereitungsrennen für die am Sonntag anstehende Flandern-Rundfahrt. Doch wie bereits in den letzten Jahren machen die Favoriten auf den Ronde-Sieg um Peter Sagan (Tinkoff), Fabian Cancellara (Trek-Segafredo) oder Tom Boonen (Etixx Quick Step) einen Bogen um die dreitägige Rundfahrt.

So steht lediglich Titelverteidiger Alexander Kristoff (Katusha) am Start, der sich vor der Flandern-Rundfahrt nochmal Selbstvertrauen holen will. Der Norweger zählt auf den sprinterfreundlichen Etappen am Mittwoch und Donnerstag-Vormittag zu den Top-Favoriten.

Bei den Ankünften in Koksijde und De Panne wird sich der Norweger allerdings mit keinen geringeren als den beiden deutschen Topsprintern Marcel Kittel (Etixx Quick Step) und André Greipel (Lotto Soudal) messen müssen. Aber auch die Italiener Sacha Modolo (Lampre-Merida), Andrea Guardini (Astana) und Elia Viviani (Sky) sowie der Slowene Luca Mezgec (Orica GreenEdge) rechnen sich Siegchancen aus. Die beiden deutschen Teams Bora-Argon 18 und Stölting setzen bei den Massenankünften auf Phil Bauhaus und den frischgebackenen U23-Sieger von Gent-Wevelgem Mads Pedersen.

Für die Gesamtwertung von entscheidender Bedeutung wird zum einen die 198 Kilometer lange Auftaktetappe sein, die von De Panne nach Zottegem führt. Hier stehen elf kategorisierte Hellingen auf dem Programm, darunter auf den letzten 40 Kilometern so bekannte Anstiege wie Berendries, Ten Bosse und die Mauer von Geraardsbergen, die 15 Kilometer vor dem Ziel überwunden werden muss. Die letzte Möglichkeit zur Attacke bietet der Anstieg in der Klemthoutstraat keine fünf Kilometer vor dem Ziel.

An diesem Tag wird bereits eine Vorentscheidung fallen, zumal für den Dienstag schlechtes Wetter gemeldet ist. Neben Titelverteidiger Kristoff werden sich auf dieser Etappe auch der Belgier Guillaume Van Keirsbulck (Etixx Quick Step), der die Rundfahrt 2014 gewann, der Niederländer Lars Boom (Astana), der Franzose Sylvain Chavanel (Direct Energie), der Brite Ian Stannard (Sky) sowie der Italiener Filippo Pozzato (Southeast) zeigen. Ob auch Tony Martin (Etixx Quick Step) sich zum Auftakt bei seiner ersten Teilnahme ambitioniert geben wird, bleibt abzuwarten.

Sicher dürfte aber sein, dass der Deutsche zum Abschluss der Rundfahrt im 14 Kilometer langen Einzelzeitfahren in Aktion treten wird. Gleiches gilt für seinen Landsmann Nils Politt (Katusha) und den US-Amerikaner Taylor Phinney (BMC). Neben dem Tagessieg wird es in De Panne zum Abschluss vor allem auch um den Gesamtsieg gehen.

Zur Startliste:

Die Etappen:
Dienstag, 29. März: 1. Etappe: De Panne - Zottegem, 198km
Mittwoch, 30. März, 2. Etappe: Zottegem - Koksijde, 211km
Donnerstag, 31. März, 3. Etappe (a): De Panne - De Panne,111,5km
Donnerstag, 31. März, 3. Etappe (be): De Panne - De Panne, 14,2km (EZF)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine