Schwedin an der Spitze der Emakumeen Bira

Johansson stürmt mit zweitem Sieg ins Gelbe Trikot


Emma Johansson (Wiggle High5) | Foto: Cor Vos

16.04.2016  |  (rsn) – Mit ihrem zweiten Sieg in Folge hat Emma Johansson (Wiggle High5) das Gelbe Trikot der Emakumeen Bira erobert. Die Schwedische Meisterin verwies auf der 2. Etappe über 105 Kilometer von Etxarri nach Urkiola zur dortigen Bergankunft der 3. Kategorie mit einer Sekunde Vorsprung Megan Guarnier (Boels Dolmans) auf Rang zwei und liegt nun auch in der Gesamtwertung der baskischen-Frauen-Rundfahrt vor der US-Amerikanerin. Hier aber beträgt der Abstand zwischen den beiden vergleichsweise deutliche 20 Sekunden. Auf Rang drei folgt Johanssons italienische Teamkollegin Elisa Longo Borghini (+0:24).

Die Titelverteidigerin war mit vier Sekunden Rückstand Etappendritte geworden vor der Südafrikanerin Ashleigh Moolman (Cervélo-Bigla/+0:05), der Ukrainerin Hanna Solovey (Parkhotel Valkenburg) und der polnischen Nationalfahrerin Paulina Brzezna (+0:10). Beste deutsche Fahrerin war Claudia Lichtenberg (Lotto Soudal Ladies), die die 15 Sekunden hinter der Etappengewinnerin mit einer ersten kleineren Gruppe das in 736 Metern Höhe gelegene Ziel erreichte.

"Es war auf den letzten sieben oder acht Kilometern ein aggressives Rennen und ich war die erste, die aus der letzten Kurve kam“, beschrieb die 32-jährige Johansson das Finale, wo im 3,4 Kilometer langen, an der steilsten Stelle rund elf Prozent steilen Schlussanstieg die Entscheidung fiel. “Niemand zog mehr an mir vorbei und Elisa wurde noch Dritte. Das war mit Blick auf die Bonussekunden wichtig, aber es bedeutet auch, dass sie jetzt dritte ist“, spielte die neue Spitzenreiterin auf die Teamleistung an.

Ihre Vorgängerin im Führungstrikot, die US-Amerikanerin Carmen Small (Cervélo-Bigla) wurde im Finale abgehängt und beendete die Etappe Rennen mit 28 Sekunden Rückstand auf Rang 27. Im Gesamtklassement fiel Small (+0:29) auf den fünften Platz zurück, noch hinter ihre Teamkollegin Moolman (+0:26).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Côte d'Ivoire-Tour de (2.2, CIV)