Aserbschaidschan: Wackermann gewinnt Königsetappe

Eibegger löst seinen Teamkollegen Schorn im Führungstrikot ab

Foto zu dem Text "Eibegger löst seinen Teamkollegen Schorn im Führungstrikot ab"
Markus Eibegger (Felbermayr) ist neuer Spitzenreiter der Aserbaidschan-Rundfahrt. | Foto: VeloImages

07.05.2016  |  (rsn) – Markus Eibegger (Felbermayr) hat auf der Königsetappe der 5. Tour d'Azerbaidjan (2.1) seinen Landsmann und Teamkollegen Daniel Schorn im Führungstrikot der Rundfahrt abgelöst und hat nur beste Chancen auf den Gesamtsieg.

Um die Spitzenposition zu übernehmen, reichte dem 31-jährigen Österreicher am vierten Tag des Rennens nach 115,3 Kilometern von Gabala zur Bergankunft in Pirqulu ein vierter Platz, drei Sekunden hinter dem Italiener Luca Wackermann (Nasr-Dubai), der sich am Ende des Anstiegs der Ehrenkategorie in 1.426 Metern vor den zeitgleichen Nikita Stalnov (Astana City) und Rinaldo Nocentini (Sporting Tavira) durchsetzte.

"Nach all den Podiumsplatzierungen der letzten Tage freuen wir uns sehr über diesen Sieg. Es war ein schweres Finale, aber ich habe mich stark gefühlt", meinte Wackermann.

"Es war ein harter Kampf, um das Führungstrikot in den eigenen Reihen zu halten. Es gab viele Attacken und wir mussten uns entscheiden, welchen wir folgen würden. Mit etwas Glück und vor allem harter Arbeit haben wir es geschafft", so Eibegger.

Aber nicht nur der Kletterspezialist, auch der 27-jährige Schorn schlug sich beachtlich und kam mit nur 13 Sekunden Rückstand auf Wackermann als Siebter ins Ziel, zwölf Sekunden vor dem Berliner Silvio Herklotz, der auf Rang zwölf bester Fahrer des deutschen Teams Bora-Argon 18 war.

Im Gesamtklassement fiel Schorn dennoch auf den vierten Platz zurück, wo er zehn Sekunden Rückstand auf Eibegger hat. Der wiederum liegt vor der morgigen Schlussetappe, die auf einem anspruchsvollen Rundkurs in der Hauptstadt Baku ausgetragen wird, jeweils nur zwei Sekunden vor dem Kasachen Stalnov und dem Italiener Nocentini.

Der seit gestern 22-jährige Herklotz machte sieben Positionen gut, hat aber auf Rang zehn des Gesamtklassements bereits 1:17 Minuten Rückstand gegenüber Eibegger.

 Tageswertung:
1. Luca Wackermann (NASR-Dubai)
2. Nikita Stalnov (Astana City), s.t.
3. Rinaldo Nocentini (Sporting Tavira), s.t.
4. Markus Eibegger (Team Felbermayr Simplon Wels) +0:03
5. Brendan Canty (Drapac Pro Cycling) +0:03

Gesamtwertung:
1. Markus Eibegger (Team Felbermayr Simplon Wels)
2. Nikita Stalnov (Astana City) +0:02
3. Rinaldo Nocentini (Sporting Tavira) s.t.
4. Daniel Schorn (Team Felbermayr Simplon Wels) +0:10
5. Ildar Arslanov (Gazprom-Rusvelo) +0:13

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine