Paris-Nizza vor Absage - Tour-Chef will Alternativ-Kurs

27.01.2002  |  Paris (dpa) - Das traditionelle Etappenrennen Paris-Nizza, das vom 10. bis 17. März stattfinden sollte, steht vor der offiziellen Absage Anfang kommender Woche. Abgebrochene Verhandlungen zwischen Laurent Fignon, dem Organisator der letzten beiden Jahre, und Vertretern der Société du Tour de France wegen unklarer Finanzierungen sind am Wochenende nicht wieder aufgenommen worden.

Die Tour-Organition wollte das seit 1933 ausgetragene Rennen vom zweifachen Toursieger Fignon zurückkaufen, konnte sich allerdings nicht einigen. Nach französischen Zeitungsberichten soll eine Finanzierungslücke von rund 300 000 Euro klaffen. Die Tour- Organisation erwägt, im betreffenden Zeitraum in Frankreich einen Alternativ-Kurs zu organisieren.

Der Berliner Andreas Klöden vom Team Telekom hatte die erste große Etappenfahrt der Saison im Jahr 2000 gewonnen. Paris-Nizza gilt neben Tirreno-Adriatico als große Vorbereitungs-Fahrt für das erste Weltcup-Rennen Mailand-San-Remo.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM