Vorschau La Course by Le Tour

Sprinterinnen im Fokus auf großer Bühne in Paris

Von Felix Mattis aus Paris


Das Peloton bei der Erstauflage 2014. | Foto: Cor Vos

24.07.2016  |  (rsn) - Der berühmte Rundkurs auf den Champs-Élysées in Paris zwischen Louvre und Triumphbogen wird am Sonntagmittag zum dritten Mal zur größten Bühne des Frauen-Radsports. Während die meisten ihrer Rennen mangels TV-Live-Übertragungen wenig Beachtung finden, dürfen sich Marianne Vos (Rabo-Liv) und Co. in Paris bei La Course by Le Tour im Rahmenprogramm der 21. Tour-Etappe einem Millionenpublikum präsentieren - sowohl am Straßenrand als auch per Fernseher.

Eurosport überträgt das Rennen von 13:45 Uhr bis 15:30 Uhr live, bevor in Chantilly um 16 Uhr die Männer auf ihren letzten Ausritt am Ende von drei Wochen Frankreich-Rundfahrt starten. Erstmals seit Gründung der Women's WorldTour stehen die besten 20 Teams der Weltrangliste allesamt am Start.

Die Strecke: Nichts Neues in Paris: Das Frauen-Peloton startet am Place de la Concorde und rollt zunächst neutralisiert durch den Tunnel unter dem Louvre hindurch zurück zu den Champs-Élysées, wo auf der Ziellinie die Startflagge fällt. Dann stehen 13 Runden auf jenem 6,8 Kilometer langen Rundkurs auf dem Prachtboulevard und um den Triumphbogen herum an, den auch die Männer am Abend zum Abschluss der Tour de France befahren. Insgesamt nur 89 Kilometer sind somit zu bewältigen - auch für ein Frauen-Rennen sehr kurz und wenig fordernd. Zu erwarten ist daher ein Hochgeschwindigkeits-Wettkampf mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometern oder mehr.

Die Favoritinnen: Auch wenn Anna Van der Breggen (Rabo-Liv) im vergangenen Jahr bei starkem Regen ein Überraschungs-Coup gelang und die Niederländerin als Solistin siegte, ist in Paris mit einem Massensprint zu rechnen. Top-Favoritin ist nach ihren starken Auftritten bei den Gruppenankünften der Thüringen-Rundfahrt daher Vos, die 2014 bereits die Erstauflage von La Course gewann - gerade weil Jolien D'Hoore (Wiggle-High5) und Kirsten Wild (Hitec Products) wegen ihrer Bahn-Engagements bei den Olympischen Spielen in der Startliste fehlen.

Trotzdem stehen einige interessante Gegnerinnen für Vos am Start: Canyon-SRAM, das über den wohl stärksten Sprintzug im Peloton verfügt, bringt Hannah Barnes, Barbara Guarischi und Tiffany Cromwell mit, die alle drei für eine Spitzenplatzierung in Frage kommen. Ebenfalls mit einem starken Sprintzug reist Leah Kirchmann (Liv-Plantur) an, die 2014 hinter Vos und Wild Dritte wurde.

Hinzu kommen die Australierin Chloe Hosking und ihre niederländische Teamkollegin Amy Pieters (Wiggle-High5), deren Landsfrau Chantal Blaak und ihre luxemburgische Teamkollegin Christine Majerus (Boels-Dolmans), die Finnische Meisterin Lotta Lepistö (Cervelo-Bigla), die US-Amerikanerin Coryn Rivera (UnitedHealthcare) und Frankreichs Hoffnungsträgerin Roxane Fournier (Poitour-Charentes.Futuroscope), die Norwegerin Emilie Moberg (Hitec Products) sowie die Italienerinnen Maria Giulia Confalonieri (Lensworld-Zannata) und Marta Bastianelli (Ale Cipollini).

Die Deutschen: Vier Deutsche stehen auf der Startliste des prestigeträchtigen Rennens im Herzen von Paris. Sie alle werden aber ihr Glück in der Flucht suchen müssen, um Siegchanen zu haben - und das dürfte auch die Haupt-Aufgabe von Claudia Lichtenberg (Lotto-Soudal), Kathrin Hammes (Tibco-SVB) und Corinna Lechner (BTC City Ljubljana) sein, deren Teams über keine Mitfavoritin im Sprint verfügen. Romy Kasper (Boels-Dolmans) hingegen wird man zwar sicher auch in der Offensive sehen, allerdings je nach Rennsituation auch in der Verfolgung, um für Blaak und Majerus Gruppen zurückzuholen.

Die Teams: Alé Cipollini, Astana, BePink, Boels-Dolmans, BTC City Ljubljana, Canyon-SRAM, Cervelo-Bigla, Cylance Pro Cycling, Hitec Products, Lensworld-Zannata, Lotto-Soudal, Orica-AIS, Parkhotel Valkenburg, Poitou.Charentes-Futuroscope, Rabo-Liv, Liv-Plantur, Tibco-SVB, Topsport Vlaanderen, UnitedHealthcare, Wiggle-High5, Nationalteam Frankreich

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of China II (2.1, CHN)