2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

Deutschland, 01.05.2017

Eschborn - Frankfurt 2017 (1.UWT)

Streckenkarte vergrößern In seiner 56. Auflage gehört Eschborn-Frankfurt - Rund um den Finanzplatz erstmals zur höchsten Kategorie des Radsports. Nach der Übernahme durch den Tour-Organisator ASO und dem Aufstieg in die WorldTour-Serie des Radsportweltverbandes UCI kann der deutsche Klassiker am 1. Mai mit dem besten Aufgebot seit vielen Jahren aufwarten.

Gleich elf der 20 teilnehmenden Teams zählen zur WorldTour, darunter sind auch die beiden deutschen Erstdivisionäre Bora-hansgrohe und Sunweb. Neben den besten deutschen Profis wie John Degenkolb (Trek-Segafredo), André Greipel (Lotto Soudal), Marcel Kittel (Quick-Step Floors) oder Tony Martin (Katusha-Alpecin) haben auch zahlreiche internationale Top-Stars wie Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) oder Vorjahressieger Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin) ihr Kommen angekündigt.

Der Startschuss fällt am Montag um 12 Uhr in Eschborn. Von dort aus führt die Strecke in den Taunus, wo mehrere Schleifen absolviert werden. Dabei müssen die Fahrer die berühmten Anstiege wie Feldberg, den Ruppertshainer oder den Mammolshainer Berg bewältigen. Letzterer ist zwar nur 1,2 Kilometer lang, dafür aber bis zu 26 Prozent steil und steht gleich vier Mal im Programm.

Letztmals wird der Mammolshainer nach 179 Kilometern überquert, es folgen noch fast 40 Kilometer bis ins Ziel, auf denen die Sprinterteams Zeit haben, mögliche Ausreißergruppen einzufangen. Das Finale wird auf drei Runden (à 3 km) um die Alte Oper herum ausgetragen, wo das Rennen nach 218,7 Kilometern endet.

ESCHBORN - FRANKFURT | NACHRICHTEN
SONDERSEITEN
Giro d´Italia 2018 (ITA)
04.05. - 27.05.2018
Tour de France 2018 (FRA)
07.07. - 29.07.2018
Vuelta a España 2017 (ESP)
19.08. - 11.09.2017
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Grand Prix International de (2.2, DZA)
  • Adriatica Ionica (2.1, ITA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Jedermann-Rennen

  • L´Ardechoise (FRA)
  • Race across the Alps (AUT)
PROFI-TEAMS