Zweiter Strade-Sieg macht schwarzes Jahr vergessen

Kwiatkowski befreite sich in Siena von den Altlasten aus 2016

05.03.2017  |  (rsn) - Die letzten 15 Kilometer von Strade Bianche waren für Michal Kwiatkowski (Sky) eine Art Befreiungsfahrt. Der polnische Ex-Weltmeister überraschte sich in Siena mit seinem Solosieg selbst und konnte endlich mit seinem schwarzen Jahr 2016 abschließen. "Ich wäre heute schon mit einer guten... Jetzt lesen

"Davon hätte ich niemals geträumt"

Freudentränen nach Rang 9: Ludwig zeigt in Siena ihr Potential

04.03.2017  |  (rsn) - Auf dem ersten Blick konnte man nicht ganz sicher sein: Standen Cecilie Uttrup Ludwig (Cervelo-Bigla) die Tränen in den Augen, weil sie so schrecklich frohr? Hatte sie Schmerzen? Oder war sie einfach nur überglücklich? Letzteres war der Fall, als radsport-news.com nach der Siegerehrung... Jetzt lesen

Lichtenberg: "Es ist eine verrückte Geschichte"

Bärenstarke Longo Borghini erfüllt sich Traum vom Strade-Sieg

04.03.2017  |  (rsn) - Nach Platz vier im Vorjahr und Platz drei bei der Erstauflage 2015 hat sich Elisa Longo Borghini (Wiggle-High5) zum Auftakt der Women´s WorldTour ihren Traum vom Strade-Bianche-Sieg erfüllt. Die Italienerin vom Lago Maggiore ließ in der Altstadt von Siena die Vorjahreszeite Kasia... Jetzt lesen

Kranker Weltmeister schont sich für Tirreno-Adriatico

Nach dem Sturz stieg Sagan zur Vorsicht vom Rad

04.03.2017  |  (rsn) - Es war ein Tag zum Vergessen für Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) bei der 11. Austragung der Strade Bianche. Wie nach dem Rennen bekannt wurde, fühlte sich der Slowake bereits in den Tagen vor dem Rennen unwohl und auch am Renntag lief es nicht wirklich rund beim Bora-Kapitän. ... Jetzt lesen

Strade Bianche: Pole attackierte im richtigen Moment

Kwiatkowski überrascht sich selbst mit zweitem Sieg

04.03.2017  |  (rsn) – Unverhofft kommt oft: Mit einer Attacke kurz vor dem letzten Schotterpistenabschnitt 14 Kilometer vor dem Ziel hat Michal Kwiatkowski (Sky) bei der Strade Bianche seinen zweiten Sieg nach 2014 eingefahren. “Ich bin sehr glücklich, dieser Sieg kommt überraschend“, so der Pole nach... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 11. Strade Bianche

Kwiatkowski feiert zweiten Sieg nach 2014

04.03.2017  |  (rsn) - Michal Kwiatkowski (Sky) hat zum zweiten Mal nach 2014 die Strade Bianche gewonnen. Der Pole setzte sich bei dem 175 Kilometer langen WorldTour-Rennen über die Schotterstraßen der Toskana rund um Siena 14 Kilometer vor dem Ende aus einer Spitzengruppe ab und erreichte als Solist das Ziel.... Jetzt lesen

Vorschau 11. Strade Bianche

Wer wird auf den Schotterpisten der Toskana Cancellaras Nachfolger?

02.03.2017  |  (rsn) - Zehn Jahre nach der Premiere ist das italienische Eintagesrennen Strade Bianche in der ersten Liga angekommen. Zu seiner 11. Auflage ist das spektakuläre Schotterpistenrennen erstmals Teil der WorldTour. Angesichts der spektakulären Bilder, die Jahr für Jahr aus der Toskana von den... Jetzt lesen

Männer- und Frauenrennen vorgestellt

11. Strade Bianche mit zwei zusätzlichen Schotter-Sektoren

30.11.2016  |  (rsn) – Am ersten März-Wochenende stehen rund um Siena wieder die spektakulären Strade Bianche an, die Rennen über die weißen Schotterpisten der Toskana. Die Männer müssen dabei am 4. März bei der 11. Auflage einen 175 Kilometer langen Parcours bewältigen, der auf insgesamt elf Sektoren... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(09.10.2017)

 1. Van Avermaet     4156
 2. Froome           3692
 3. Sagan            3344

WorldTour - Einzelwertung

(15.10.2017)

 1. Van Avermaet     3582
 2. Froome           3452
 3. Dumoulin         2545

WorldTour - Teamwertung

(15.10.2017)

 1. Sky             12689
 2. Quick-Step      12233
 3. BMC             10539

Europe Tour - Einzelwertung

(09.10.2017)

 1. Bouhanni        1124
 2. De Buyst         964
 3. Greipel          886

Europe Tour - Teamwertung

(09.10.2017)

 1. Cofidis          3164
 2. Wanty            3154
 3. Androni          2951

Europe Tour - Nationenwertung

(09.10.2017)

1.  Frankreich       5752
2.  Italien          5667
3.  Belgien          5244

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(09.10.2017)

 1. Van Vleuten     1475
 2. Van Der Breggen 1252
 3. Vos             1012

Weltrangliste - Teamwertung

(09.10.2017)

 1. Boels Dolmans   3698
 2. Sunweb          3050
 3. Orica Scott     2702

World Tour - Einzelwertung

(10.09.2017)

 1. Van der Breggen 1016
 2. Van Vleuten      989
 3. Niewiadoma       856

Weltrangliste - Nationenwertung

(10.09.2017)

 1. Niederlande     5394
 2. USA             2545
 3. Italien         2408

Weltrangliste - Teamwertung

(10.09.2017)

 1. Boels Dolmans   3273
 2. Sunweb          2153
 3. Wiggle High5    1824