Top 20 sind in Bergen das Ziel

Arndt will im WM-Teamzeitfahren Ergebnis von Ponferrada toppen

19.09.2017  |  (rsn) - Die bisher beste Platzierung in einem WM-Einzelzeitfahren gelang Nikias Arndt gleich bei seinem Debüt. Im Jahr 2014 belegte der Kölner im spanischen Ponferrada Rang 22. Dieses Resultat möchte Arndt am Mittwoch auf dem 32 Kilometer langen Weltmeisterschaftskurs von Bergen verbessern. "Ich... Jetzt lesen

Erste Medaille für die Deutschen?

Startzeiten des WM-Zeitfahrens der Frauen

19.09.2017  |  (rsn) - Lauren Stephens eröffnet am Nachmittag um 15.35 Uhr bei der Straßen-WM in Norwegen das Zeitfahren der Frauen. Nur 90 Sekunden nach der US-Amerikanerin geht mit Anna van der Breggen bereits eine der Favoritinnen auf den 21,1 Kilometer langen Parcours. Als letzte der 54 Starterinnen nimmt um... Jetzt lesen

Holt Europameister Leknessund Gold?

Startzeiten des WM-Zeitfahrens der Junioren

19.09.2017  |  (rsn) - Nachdem der Großteil der Junioren, die 2016 in Doha in den Top Ten gelandet waren, zu dieser Saison in die U23-Klasse aufgestiegen sind, ist das heutige WM-Zeitfahren der Junioren eine offene Angelegenheit. Zum Favoritenkreis gehören Europameister Andreas Leknessund aus Norwegen und die... Jetzt lesen

Dumoulin und Froome Favoriten im Zeitfahren

Martin: Der Mount Fløyen steht dem fünften WM-Titel im Weg

19.09.2017  |  Bergen (dpa) - Der Wohlfühlfaktor könnte für Tony Martin kaum größer sein. Nach vielen Jahren ist er zurück in seinem Lieblingsland Norwegen, mit dem er seit den Kindheitstagen faszinierende Touren im Wohnmobil mit "Angeln und Pilze sammeln“ verbindet. Und auch die Form sei optimal. "Mit solchen... Jetzt lesen

Vorschau WM-Einzelzeitfahren der Frauen

Ein WM-Podium ganz in Orange?

19.09.2017  |  (rsn) - Nach dem niederländischen Doppelsieg durch die Teams Sunweb und Boels-Dolmans im Mannschaftszeitfahren zur Eröffnung der Weltmeisterschaften von Bergen sind die Frauen im "oranje trui" auch beim Einzelzeitfahren (im Live-Ticker ab 15:30 Uhr) diejenigen, die es zu schlagen gilt: Annemiek van... Jetzt lesen

Vorschau auf die 84. UCI-Titelkämpfe

WM in Bergen mit Klassikerfeeling

19.09.2017  |  (rsn) - Im vergangenen Jahr wurden die UCI-Straßen-Weltmeisterschaften in der Gluthitze von Doha in Katar ausgetragen. Die morgen mit den Teamzeitfahren von Frauen und Männern beginnenden Titelkämpfe von Bergen in Norwegen dürften ein deutliches Kontrastprogramm dazu liefern. Wenn vom 17. bis zum... Jetzt lesen

Deutsche spielen im U23-Zeitfahren keine Rolle

Nach zweimal Silber ist Bjerg pünktlich zur WM in Bestform

18.09.2017  |  (rsn) - Als es drauf ankam, war Mikkel Bjerg da. Bei den U23-Europameisterschaften und bei den nationalen U23-Meisterschaften mussten sich der Däne noch jeweils mit Platz zwei hinter seinem Landsmann Kasper Asgreen begnügen.Doch bei den Weltmeisterschaften in Bergen war der 18-Jährige im Kampf gegen... Jetzt lesen

Europameisterin Pirrone holt auch Regenbogentrikot

Ludwig verpasst knapp Bronze im WM-Zeitfahren der Juniorinnen

18.09.2017  |  (rsn) - Hannah Ludwig hat bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Bergen nur knapp eine Medaille verpasst. Die 17-Jährige aus Traben-Trabach belegte am Mittag im Zeitfahren der Juniorinnen den vierten Platz. Weltmeisterin auf dem 16,1 Kilometer langen Parcours wurde die Italienerin Elena Pirrone, die... Jetzt lesen

Ergebnismeldung WM-Zeitfahren der U23

Bjerg holt trotz Defekt souverän das Regenbogentrikot

18.09.2017  |  (rsn) - Mikkel Bjerg hat bei der Straßen-WM in Bergen die Goldmedaille im U23-Zeitfahren gewonnen. Der erst 18 Jahre alte Däne ließ sich am Montag auf dem 37,2 Kilometer langen Parcours auch durch einen Defekt nicht aus dem Rhythmus bringen und holte sich das Regenbogentrikot in der Zeit von 47:06... Jetzt lesen

WM-Gold mit Sunweb im Teamzeitfahren

Kämna: "Ist das wirklich wahr?"

18.09.2017  |  Bergen (dpa) - Bei der Suche nach dem nächsten deutschen Rundfahrt-Spezialisten fällt immer wieder sein Name. Lennard Kämna, gerade 21 Jahre alt. Ein starker Zeitfahrer, der auch gut über die Berge kommt. Im WM-Mannschaftszeitfahren im norwegischen Bergen gab der Youngster gerade erst wieder... Jetzt lesen

Nach Tour-und Vuelta-Sieg auch Regenbogentrikot?

Froome will am Mittwoch seine Saison mit Zeitfahr-Gold krönen

18.09.2017  |  Bergen (dpa) - Der aktuell beste Radrennfahrer der Welt hat in der englischen Zeitung „Sunday Times“ tiefe Einblicke gewährt - nicht nur optisch. Chris Froome berichtet über sein Erfolgsgeheimnis, das ihn bei den Weltmeisterschaften im norwegischen Bergen zu einem geschichtsträchtigen Triple führen... Jetzt lesen

Matthews auch im WM-Straßenrennen mit Chancen

Sunweb: Frauen-Gold beflügelte das Männer-Team

18.09.2017  |  (rsn) - Der sensationelle Doppelerfolg der Sunweb-Equipe am Eröffnungstag der Weltmeisterschaft in Bergen hallt immer noch nach. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern wurden dem Team vor den Mannschaftszeitfahren eher Außenseiterchancen zugebilligt – und beide Male wurde die Konkurrenz... Jetzt lesen

Wieder Rang drei im WM-Teamzeitfahren

Cervélo Bigla: Bronze für die "Goldene Generation"

18.09.2017  |  (rsn) - Wie im vergangenen Jahr kehrt der deutsche Frauen-Rennstall Cervélo Bigla mit einer Bronzemedaille aus dem WM-Teamzeitfahren zurück. Und doch fällt die Bilanz der Sportlichen Leitung anders aus. War der dritte Platz von Doha 2016 noch eine Überraschung, so zählten die drei Deutschen Lisa... Jetzt lesen

Mathis-Nachfolger gesucht

Startzeiten des WM-Zeitfahrens der U23

18.09.2017  |  (rsn) - Der Däne Mathias Norsgaard Jorgensen eröffnet am Mittag um 13.05 Uhr im norwegischen Bergen das WM-Zeitfahren der U23. Am Start des Rennens, das über 37,2 Kilometer führt, stehen insgesamt 57 Nachwuchsfahrer. Aus den Top Ten von Doha 2016 ist noch der Däne Kasper Asgreen, der US-Amerikaner... Jetzt lesen

Platz vier im WM-Teamzeitfahren

Canyon-SRAM wagte viel und verlor nach Cecchinis Defekt alles

18.09.2017  |  (rsn) - Ähnlich wie Quick-Step Floors bei den Männern erging es am Sonntag Canyon-SRAM im WM-Teamzeitfahren der Frauen. Der erfolgsverwöhnte deutsche Rennstall, der bei allen bisherigen fünf Austragungen der 2012 wieder ins Programm genommenen Disziplin auf dem Podium landete und viermal in Folge... Jetzt lesen

Ludwig und Teutenberg die deutschen Teilnehmerinnen

Startliste des WM-Zeitfahrens der Juniorinnen

18.09.2017  |  (rsn) - Die Juniorinnen eröffnen bei der Straßen-WM in Bergen heute um 10.35 Uhr die Reihe der insgesamt fünf Einzelzeitfahren. Als letzte der 47 Starterinnen nimmt um 11:44 Uhr Europameisterin Elena Pirrone das Rennen in Angriff. Die Italienerin ist eine von drei Fahrerinnen aus den Top Ten des... Jetzt lesen

Froome & Co. Dritte im WM-Teamzeitfahren

Sky nach verheißungsvollem Start zu früh nur noch zu viert

17.09.2017  |  (rsn) - Für nicht wenige Beobachter war Team Sky im WM-Mannschaftszeitfahren der Favorit auf Gold - nicht zuletzt, weil sich Tour-Sieger nach seinem Vuelta-Triumph dazu entschlossen hatte, seine gute Form zu nutzen und noch in den beiden Zeitfahren der Welttitelkämpfe anzutreten. Der Blick auf die... Jetzt lesen

Im WM-Teamzeitfahren acht Sekunden hinter Sunweb

Wieder Silber - BMC ging auf den letzten Kilometern die Puste aus

17.09.2017  |  (rsn) - Im vergangenen Jahr musste sich BMC im WM-Teamzeitfahren Quick-Step Floors um zwölf Sekunden geschlagen geben. Diesmal fehlten dem sechsköpfigen Aufgebot um den Australier Rohan Denis und den Schweizern Stefan Küng und Silvan Diller nur acht Sekunden zur Goldmedaille, die sich das deutsche... Jetzt lesen

Keine Medaille im MZF – zwei Fahrer früh abgehängt

Quick-Step Floors: In Bergen reißt die beeindruckende Serie

17.09.2017  |  (rsn) - Seit Wiedereinführung des Mannschaftszeitfahrens bei den Weltmeisterschaften im Jahr 2012 gewann Quick-Step jedes Mal eine Medaille, dreimal reichte es sogar zum Weltmeistertitel – unter anderem im Vorjahr in Doha. Diese Serie ging am Sonntag in Bergen zu Ende. Im WM-Teamzeitfahren kam der... Jetzt lesen

Erster Weltmeistertitel im MZF

Sunweb beendet die Dominanz von BMC und Quick-Step

17.09.2017  |  (rsn) - Was für ein Tag für den Sunweb-Rennstall. Erst gewann das Frauen-Team überraschend das Mannschaftszeitfahren bei der Weltmeisterschaft in Bergen, weniger später zogen die Männer nach. Angeführt von Giro-Sieger Tom Dumoulin durchbrach die deutsche Equipe die jahrelange Dominanz von BMC und... Jetzt lesen

Ergebnismeldung WM-Teamzeitfahren/Männer

Sunweb gewinnt Gold vor BMC und Sky

17.09.2017  |  (rsn) - Das deutsche Team Sunweb hat bei der Straßen-WM im norwegischen Bergen die Goldmedaille im Teamzeitfahren gewonnen. Das sechsköpfige Aufgebot um Giro-Sieger Tom Dumoulin und den jungen Deutschen Lennard Kämna benötigte am Nachmittag für den 42,5 Kilometer langen Parcours von Ravnanger nach... Jetzt lesen

Sprenger: "Schwerer Schlag für das Team"

Degenkolb muss auf WM-Start verzichten

17.09.2017  |  (rsn) - John Degenkolb wird nicht am kommenden Sonntag im WM-Straßenrennen in Bergen starten können. Wie der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Vormittag mitteilte, hat der 28-Jährige noch immer mit den Folgen einer Bronchitis zu kämpfen, die ihn bereits im August bei der Vuelta a Espana zum frühen... Jetzt lesen

WM-Teamzeitfahren der Frauen

Sunweb entthront Boels-Dolmans, Bronze an Cervelo-Bigla

17.09.2017  |  (rsn) - Die Frauen des Teams Sunweb sind erstmals Weltmeisterinnen im Zeitfahren geworden. Auf der 42,5 Kilometer langen Strecke von Ravnanger nach Bergen setzte sich die niederländische Formation aufgrund eines starken Finals mit zwölf Sekunden Vorsprung auf die Titelverteidigerinnen von... Jetzt lesen

Die Startzeiten für das Männer-Teamzeitfahren

Quick-Step beginnt um 16:28 Uhr Mission Titelverteidigung

17.09.2017  |  (rsn) - Ab 15:40 Uhr gehen auch die Männer auf die 42,5 Kilometer lange Strecke des WM-Teamzeitfahrens von Bergen. Den Auftakt macht das heimische Fixit.no-Team. Die ersten Medaillenanwärter LottoNL-Jumbo und Katusha-Alpecin um Tony Martin rollen um 16:01 Uhr respektive drei Minuten später von der... Jetzt lesen

Van Garderen selbstbewusst vor WM-Teamzeitfahren

"Vielleicht haben die anderen ein wenig Angst vor uns"

17.09.2017  |  (rsn) - Als Ersatzmann schaffte es Tejay van Garderen ins BMC-Aufgebot für das Mannschaftszeitfahren zu Beginn der Weltmeisterschaft am Sonntag in Bergen. Der US-Amerikaner sprang für seinen italienischen Teamkollegen Manuel Quinziato ein, der nach der Streckenbesichtigung auf seinen Platz... Jetzt lesen

Die Startzeiten für das Frauen-Teamzeitfahren

Virtu Cycling eröffnet um 12:10 Uhr die WM

17.09.2017  |  (rsn) - Mit dem Mannschaftszeitfahren der Frauen startet am Sonntag um 12:10 Uhr der erste Wettbewerb der WM im norwegischen Bergen. Als erste der neun Teams rollte Virtu Cycling Women von der Startrampe. Die weiteren acht Teams folgen im Abstand von drei Minuten. Die Titelverteidigerinnen von Boels... Jetzt lesen

Slowake fällt für WM-Mannschaftszeitfahren aus

Sagan von Halsschmerzen und Fieber geplagt

16.09.2017  |  (rsn) - Die Vorbereitung auf die anstehende Weltmeisterschaft in Bergen verlief für Peter Sagan vielversprechend. Bei den beiden WorldTour-Rennen in Kanada unterstrich der Star der deutschen Equipe Bora-hansgrohe seine bestechende Form, gewann den Grand Prix Cycliste de Québec und landete zwei Tage... Jetzt lesen

Verbandschef wird von Lappartient herausgefordert

Cookson: "In der UCI kein Appetit auf einen Wechsel"

16.09.2017  |  (rsn) - Brian Cookson ist zuversichtlich, dass er für weitere vier Jahre Präsident des Radsportweltverbandes UCI bleibt. Der Brite wird am kommenden Donnerstag am Ruhetag der Straßen-WM in Bergen vom Franzosen David Lappartient, dem Präsidenten der Europäischen Radsportunion UEC, herausgefordert.... Jetzt lesen

Beim GP de Wallonnie "fast wie Merckx"

Boonens WM-Favorit heißt Tim Wellens

16.09.2017  |  (rsn) - Greg Van Avermaet und Philippe Gilbert führen das herausragend stark besetzte belgische Team im WM-Straßenrennen von Bergen an. Doch Ex-Weltmeister Tom Boonen hat im Aufgebot der Belgier einen anderen Kandidaten für das Regenbogentrikot ausgemacht: Tim Wellens. "Mein Favorit ist Wellens.... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Quinziato tritt WM-Ticket an van Garderen ab, Rad-Diebe in Dänemark

16.09.2017  |  (rsn) -  Manuel Quinziato (BMC), der zum Saisonende seine Karriere beenden wird, verzichtet auf seinen Start im morgigen WM-Teamzeitfahren . Der 37-jährige Itakliener gab nach der Streckenbesichtigung seinen Platz an Tejay Van Garderen ab. "Ich weiß, was ich kann und was ich nicht kann. Tejay kommt... Jetzt lesen

Australier will das Regenbogentrikot

Matthews: "Sollte physisch und mental in Bestform sein"

15.09.2017  |  (rsn) - MIt Rang drei in Quebec City und einem weiteren Top-10-Resultat beim GP Montreal zwei Tage später hat Michael Matthews (Sunweb) am vergangenen Wochenende bewiesen, dass seine Form auf einem guten Weg in Richtung Straßen-Weltmeisterschaften ist. Der Australier gilt als einer der Top-Favoriten... Jetzt lesen

Straßen-, Bahn- und Cross-WM künftig live im TV

Neuer 4-Jahres-Vertrag: Eurosport überträgt WM bis 2020 live

15.09.2017  |  (rsn) - Auf den allerletzten Drücker haben sich Eurosport und die UCI sowie die European Broadcasting Union (EBU) auf eine neue Zusammenarbeit zur Übertragung der Weltmeisterschaften geeinigt. Wie der inzwischen zur Discovery-Gruppe gehörende Sportsender heute bekanntgab, wurde ein Vierjahresvertrag... Jetzt lesen

Titelchancen in Bergen nicht sehr groß

Martin & Degenkolb auf Regenbogen-Jagd vor schweren Aufgaben

15.09.2017  |  (dpa) - 24 Jahre ist es her, als ein gewisser Jan Ullrich im Regen von Oslo als jüngster Amateur-Weltmeister erstmals die Radsport-Welt verblüffte. 20 Jahre war der spätere Tour-de-France-Sieger damals jung. Einige Tage später raste der ebenfalls noch recht unbekannte Texaner Lance Armstrong an... Jetzt lesen

Colbrelli, Trentin, Ulissi & Viviani führen "Squadra" an

Italien mit vier Köpfen, um neunjährige Durststrecke zu beenden

15.09.2017  |  (rsn) - Neun Jahre ist es her, dass Alessandro Ballan und Damiano Cunego bei den Weltmeisterschaften in Varese Gold und Silber für Italien geholt haben. Seitdem stand keiner ihrer Landsmänner mehr auf dem Podium bei den Welt-Titelkämpfen. Diese Durststrecke soll in Bergen endlich ein Ende finden,... Jetzt lesen

Bei den Frauen insgesamt nur 9 Teams am Start

WM-Mannschaftszeitfahren mit nur 11 WorldTour-Rennställen

15.09.2017  |  (rsn) - Am Samstag um 17 Uhr werden im norwegischen Bergen die Straßen-Weltmeisterschaften 2017 feierlich eröffnet. Einen Tag später stehen mit den Teamzeitfahren der Frauen und Männer auf einem für beide Klassen identischen Kurs über 42,5 Kilometer die ersten Wettkämpfe der WM auf dem Programm -... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Sütterlin startet mit Movistar im WM-Teamzeitfahren

14.09.2017  |  (rsn) - Jasha Sütterlin wird mit seiner Movistar-Mannschaft am Sonntag im WM-Teamzeitfahren von Bergen auf Medaillenjagd gehen. Neben dem 24 Jahre alten Deutschen starten in Norwegen noch der Spanische Zeitfahrmeister Jonathan Castroviejo, der ehemalige Stundenweltrekordler Alex Dowsett, der Costa... Jetzt lesen

Belgier zeigt sich in der Wallonnie in WM-Form

Das Wetter wird schlechter - Wellens immer besser

14.09.2017  |  (rsn) - Nachdem er die Tour de France wegen einer Sonnenallergie vorzeitig beenden musste, kommt Tim Wellens (Lotto Soudal) bei nunmehr deutlich niedrigeren Temperaturen immer besser in Schwung. Der Belgier gewann im August die vorletzte Etappe der Binck Bank Tour, wurde Zweiter der Gesamtwertung... Jetzt lesen

Mit Dennis, Küng und Dillier ins WM-Teamzeitfahren

BMC will sich den Titel von Quick-Step Floors zurückholen

14.09.2017  |  (rsn) - Nach zwei Titelgewinnen in Folge musste sich BMC bei den vergangenen Weltmeisterschaften im Teamzeitfahren dem Vorgänger Quick-Step Floors geschlagen geben. Die Scharte will der US-Rennstall nun am Sonntag zum Auftakt der 84. UCI-Straßen-WM in Bergen auswetzen. Rohan Dennis, Stefan Küng &... Jetzt lesen

237.472 Euro sind im Topf

WM-Preisgelder in unveränderter Höhe

13.09.2017  |  (rsn) - Bei den am Sonntag im norwegischen Bergen werden bei den UCI-Straßenweltmeisterschaften (16. - 24. Sep.) in den zwölf Disziplinen insgesamt 237.472 Euro Preisgeld verteilt. Das ist der gleiche Betrag wie bei den letztjährigen Titelkämpfen in Doha/Katar. Den größten Anteil erhalten dabei... Jetzt lesen

Pole träumt vom zweiten Regenbogentrikot

Kwiatkowskis WM-Wunschszenario: ein Duell gegen Sagan

13.09.2017  |  (rsn) - Es gibt nicht viele Profis, die es im Finale eines schweren Rennens mit Peter Sagan (Bora-hansgrohe) aufnehmen können - und kaum einen, der darauf hofft, gemeinsam mit dem zweimaligen Weltmeister die Zielgerade zu erreichen und gegen Sagan um den Sieg zu sprinten. Eine Ausnahme macht da... Jetzt lesen

Zeitfahrkurs wohl zu schwer für Martin

Kommt Degenkolb noch rechtzeitig in WM-Form?

13.09.2017  |  (rsn) - Mit zwei Gold- und drei Silbermedaillen kehrten die deutschen Teilnehmer 2016 von den Straßen-Weltmeisterschaften in Doha/Katar zurück. Diese glänzende Bilanz bei den am Samstag im norwegischen Bergen beginnenden 84. Welttitelkämpfen zu übertreffen oder auch nur zu erreichen, dürfte dem... Jetzt lesen

Eurosport und das ZDF übertragen

Zeitplan der UCI-Straßen-Weltmeisterschaften von Bergen

13.09.2017  |  (rsn) - Auch in diesem Jahr bilden die Straßen-Weltmeisterschaften des Radsportweltverbandes UCI den letzten Höhepunkt der Saison. Die 84. Auflage der Titelkämpfe wird vom 17. dis zum 24 September im norwegischen Bergen ausgetragen. Im Programm stehen wieder zwölf Disziplinen, den Anfang machen wie... Jetzt lesen

Kittel fehlt ebenfalls im WM-Teamzeitfahren

Quick-Step: Gelingt auch ohne Tony Martin die Titelverteidigung?

12.09.2017  |  (rsn) - Im Jahr 1 nach Tony Martin will Quick-Step Floors am Sonntag zum Auftakt der Straßen-WM in Bergen den Titel im Teamzeitfahren verteidigen. Seit Wiedereinführung dieser Disziplin im Jahr 2012 gewann die Mannschaft von Manager Patrik Lefevere drei Goldmedaillen, einmal Silber und einmal... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Jungels, Drucker und Kirsch vertreten Luxemburgs Farben bei WM

12.09.2017  |  (rsn) - Bob Jungels führt das dreiköpfige luxemburgische WM-Aufgebot im norwegischen Bergen an. Der Quick-Step Floors-Profi startet sowohl im Straßenrennen am 24. September als auch im Zeitfahren. Komplettiert wird der dreiköpfige luxemburgische Kader durch Jempy Drucker (BMC) und Alex Kirsch (WB... Jetzt lesen

Nationalcoach Cassani dennoch zuversichtlich

Nach Vuelta-Sturz: Nibali muss auf die WM verzichten

12.09.2017  |  (rsn) - Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) wird nach seinem Sturz auf der vorletzten Etappe der Vuelta a Espana am 24. September im norwegischen Bergen nicht im WM-Straßenrennen antreten können. Das bestätigte Nationalcoach Davide Cassani gegenüber der Gazetta dello Sport. “Ich habe mit Vincenzo... Jetzt lesen

Britisches Team in Bergen ohne Cavendish und Thomas

Bestätigt: Froome startet in WM-Zeitfahren

12.09.2017  |  (rsn) - Chris Froome (Sky) wird bei der Straßen-WM in Bergen kommende Woche die britischen Farben im Zeitfahren vertreten und mit seinem Sky-Team das Mannschaftszeitfahren bestreiten. Neben dem Tour-und Vuelta-Sieger startet noch Steve Cummings im indivuellen Kampf gegen die Uhr - keiner der beiden... Jetzt lesen

Europameisterin van Dijk führt Frauen-Aufgebot an

Sunweb mit Dumoulin, Kelderman und Kämna im WM-Teamzeitfahren

12.09.2017  |  (rsn) - Der Sunweb-Rennstall hat die Teilnehmer der beiden WM-Teamzeitfahren am 17. September in Bergen benannt. Das Aufgebot der Männer wird von Giro-Sieger Tom Dumoulin und dem Vuelta-Vierten Wilco Kelderman angeführt. Dazu kommen Søren Kragh Andersen, Michael Matthews, Sam Oomen und Lennard... Jetzt lesen

Valverde und Ion Izagirre fehlen verletzt

Spanisches WM-Aufgebot mit sechs Movistars, aber ohne Kapitän

12.09.2017  |  (rsn) - Mit gleich sechs Movistar-Profis wird das spanische Team am 24. September im WM-Straßenrennen von Bergen (Norwegen) antreten. Allerdings fehlt Alejandro Valverde. Der Kapitän der vergangenen Jahre, der in seiner langen Karriere sechs Medaillen einfahren konnte, laboriert noch an den Folgen... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Alaphilippe und Barguil führen Frankreich bei WM an

08.09.2017  |  (rsn) - Angeführt von Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) und Warren Barguil (Sunweb) treten die Franzosen bei der Straßen-WM im norwegischen Bergen an. Hinzu kommen Lilian Calmejane (Direct Energie), Cyril Gautier, Alexis Gougeard (beide Ag2r), Anthony Roux, Olivier Le Gac (beide FDJ), Julien... Jetzt lesen

Brändle fehlt im Aufgebot für Bergen

Österreich mit Haller, Mühlberger und Pöstlberger im WM-Straßenrennen

08.09.2017  |  (rsn) - Der Österreichische Radsportverband hat seinen Kader für die Straßen-WM im norwegischen Bergen bekannt gegeben. Im Straßenrennen der Männer wird das Trio Marco Haller (Katusha-Alpecin), Gregor Mühlbert und Lukas Pöstlberger (beide Bora-hansgrohe) starten. Als Ersatzfahrer steht... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of China II (2.1, CHN)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste

(11.09.2017)

 1. Van Avermaet     4323
 2. Sagan            3720
 3. Froome           3492
 4. Valverde         2823
 5. Dumoulin         2711

WorldTour

(10.09.2017)

 1. Van Avermaet     3582
 2. Froome           3452
 3. Dumoulin         2545
 4. Sagan            2544
 5. Kwiatkowski      2171

WorldTour Teams

(10.09.2017)

 1. Sky             12199
 2. Quick-Step      11803
 3. BMC             10429

WorldTour Nationen

(10.09.2017)

keine Wertung für diese 
Kategorie ab Saison 2016/17

Europe Tour

(11.09.2017)

 1. Bouhanni        1251
 2. Demare          1037
 3. Colbrelli        943

Europe Tour Teams

(11.09.2017)

 1. Cofidis          3228
 2. Androni          3048
 3. Direct Energy    2617

Europe Tour Nationen

(11.09.2017)

1.  Frankreich       5768
2.  Italien          5361
3.  Belgien          5047

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste

(11.09.2017)

 1. Van Vleuten     1285
 2. Van Der Breggen 1100
 3. Vos             1068
 4. Van Dijk        1023
 5. D'Hoore          996

Weltrangliste Teams

(11.09.2017)

 1. Boels Dolmans   3144
 2. Sunweb          2817
 3. WM3             2456

Weltrangliste Nationen

(11.09.2017)

 1. Niederlande     5069
 2. USA             2522
 3. Italien         2418

Women's WorldTour

(11.09.2017)

 1. Van der Breggen 1016
 2. Van Vleuten      989
 3. Niewiadoma       856

Women's WorldTour Teams

(11.09.2017)

 1. Boels Dolmans   3273
 2. Sunweb          2153
 3. Wiggle High5    1824

Women's WorldTour Nationen

(11.09.2017)

keine Wertung für diese 
Kategorie ab Saison 2016/17