Realisiert von der Kunstgießerei Strassacker

Die rsn-Trophäe “Fahrer des Jahres“

20.12.2017  |  (rsn) - Vorgestern hatte ich die große Ehre, André Greipel auf Mallorca die neue rsn-Trophäe "Fahrer des Jahres" zu überreichen. Den Preis für den besten deutschsprachigen Rennradler gibt´s bei Radsport-News schon seit über zehn Jahren: Unser Redakteur Christoph Adamietz hat die aufwendige... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 1: André Greipel

Oft knapp geschlagen, aber am Jahresende ganz vorn

18.12.2017  |  (rsn) - André Greipel ist der Gewinner der Radsport-News-Rangliste 2017. Der Hürther verwies John Degenkolb knapp auf Platz zwei. Dafür erhält Greipel als erster die neugeschaffene Trophäe als unser "Fahrer des Jahres". Die Skulptur, die wir von nun an jedes Jahr verleihen wollen, hat die... Jetzt lesen

Endstand

Die Radsport-News-Jahresrangliste 2017

18.12.2017  |  (rsn) – Auch in diesem Jahr hat Radsport News wieder den besten Fahrer des deutschsprachigen Raumes ermittelt. In unserer Jahresrangliste 2017 finden Sie die Platzierungen und Punkte aller Deutschen, Österreicher, Schweizer und Luxemburger. Die Übersicht wird täglich aktualisiert. Fahrer mit... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 2: John Degenkolb

Das ganz große Ding hat gefehlt

17.12.2017  |  (rsn) - Einen Einstand nach Maß beim neuen Team, gute Klassikerauftritte ohne Sieg, eine vom Sturzpech begleitete Tour de France sowie die krankheitsbedingte WM-Absage: Die Saison 2017 hielt für John Degenkolb alle sportlichen Höhen und Tiefen bereit."Das eine endgültige Fazit kann ich gar... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 3: Marcel Kittel

14 Siege - keiner jubelte öfter

16.12.2017  |  (rsn) - In der zurückliegenden Saison hatte kein Fahrer öfter Grund zum Jubel als Marcel Kittel (Quick-Step Floors). Überragend waren dabei die fünf Etappensiege allein bei der Tour de France, wo er zudem das Grüne Trikot trug, ehe er nach einem schweren Sturz auf der 17. Etappe aufgeben... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 4: Michael Albasini

Bei den Ardennenklassikern geglänzt

15.12.2017  |  (rsn) - Dank einer abermals sehr starken Saison ist Michael Albasini (Orica-Scott) auf Platz vier bester Schweizer in der Radsport-News-Rangliste. Der 36-Jährige feierte 2017 nicht nur drei Siege, sondern war in fast allen schweren Rennen vorne zu finden."Ich bin zufrieden mit meiner Saison. Neben... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 5: Jempy Drucker

Das ganze Jahr über auf hohem Niveau

14.12.2017  |  (rsn) - Trotz eines wieder sehr starken Bob Jungels ist in diesem Jahr Jempy Drucker (BMC) bester Luxemburger in der Radsport-News-Rangliste. Der 31-Jährige fuhr insgesamt 23 Top-Ten-Ergebnisse ein, das erste Ende Januar, das letzte im Oktober. Drucker krönte seine Saison mit Etappensiegen bei der... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 6: Emanuel Buchmann

Beim Critérium du Dauphiné in Top-Verfassung

13.12.2017  |  (rsn) - In Folge der Verpflichtungen von Peter Sagan und Rafal Majka rückte Emanuel Buchmann bei Bora-hansgrohe 2017 in die zweite Reihe - jedenfalls in den großen Rundfahrten. Sowohl bei der Tour de France als auch der Vuelta a Espana war der Ravensburger hauptsächlich als Majkas Helfer Einsatz.... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 7: Bob Jungels

Nicht nur der Giro 2017 macht Hoffnung für die Tour 2018

12.12.2017  |  (rsn) - Nachdem er bereits beim Giro d`Italia 2016 mit seinem sechsten Gesamtrang und dem Sieg in der Nachwuchswertung zu imponieren wusste, zählte Bob Jungels (Quick Step-Floors) auch in diesem Jahr zu den besten Fahrern der Italien-Rundfahrt. Als Gesamtachter holte sich der Luxemburgische Meister... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 8: Stefan Küng

In Düsseldorf nur knapp am Gelben Trikot vorbei

11.12.2017  |  (rsn) - Stefan Küng (BMC) hat sich in der vergangenen Saison endgültig einen Ruf als formidabler Zeitfahrer erarbeitet. Der Schweizer war nicht nur an den BMC-Siegen in den Mannschaftszeitfahren der Valencia-Rundfahrt und Tirreno-Adriatico und an der WM-Silbermedaille in Bergen beteiligt. Küng... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 9: Silvan Dillier

Nach der besten Saison der Karriere von BMC verabschiedet

10.12.2017  |  (rsn) - Auch wenn er den herben Rückschlag verkraften musste, kurzfristig aus dem Aufgebot für seine Heimat-Rundfahrt genommen worden zu sein, absolvierte Silvan Dillier (BMC) eine bärenstarke Saison. Gegenüber radsport-news.com bezeichnete er sie als "meine bis dato erfolgreichste." Und dies... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 10: Tony Martin

Nicht immer bei 100 Prozent gewesen

09.12.2017  |  (rsn) - Ein Etappensieg zu Beginn des Jahres bei der Valencia-Rundfahrt (2.1) und Ende Juni die Titelverteidigung im Zeitfahren der Deutschen Meisterschaften: Die sportliche Ausbeute von Tony Martin (Katusha-Alpecin) fiel 2017 angesichts der hohen Ansprüche recht mager aus."Wenn man nur die... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 11: Colin Stüssi

Auf der Straße durchgestartet, bei der Teamsuche im Wartemodus

09.12.2017  |  (rsn) - Im Vorjahr noch ohne einen einzigen Punkt, ist Colin Stüssi (Roth-Akros) auf Platz elf der Aufsteiger der diesjährigen Rangliste und zugleich bester KT-Fahrer. Der Schweizer bewies vor allem in den Rundfahrten sein Können, und das praktisch über die gesamte Saison hinweg. Bereits im... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 12: Nikias Arndt

Gleich die erste Tour-Teilnahme war ein echtes Highlight

08.12.2017  |  (rsn) - Mit seinem Sieg beim Cadel Evans Great Ocean Road Race konnte Nikias Arndt (Sunweb) Ende Januar im australischen Sommer einen perfekten Saisoneinstand verbuchen. Und auch im Herbst bei der Straßen-WM in Norwegen, wo er nach der kurzfristigen Absage von John Degenkolb zum Kapitän des... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 12: Matthias Brändle

Aus dem Motivationstief herausgekämpft

08.12.2017  |  (rsn) - In Österreich gibt es derzeit viele aufstrebende Talente, die auch 2017 von sich reden machten. Primus in der Jahresrangliste bleibt allerdings Matthias Brändle (Trek-Segafredo), ein bereits etablierter Profi. Der 28-Jährige gewann in dieser Saison die Zeitfahren der Belgien-Rundfahrt... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 14: Phil Bauhaus

Nur in den Foto-Finishs glücklos

07.12.2017  |  (rsn) – Nicht nur aufgrund seines Coups beim Critérium du Dauphiné kann Phil Bauhaus (Sunweb) auf seine bislang beste Profisaison zurückblicken. "Ich bin durchaus zufrieden. Ich bin auf einem konstanten Niveau mit kleinen Höhen und Tiefen gefahren“, fasste der Hürther gegenüber... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 15: Lukas Pöstlberger

Der Giro-Coup war kein Zufall

07.12.2017  |  (rsn) – Den 5. Mai 2017 wird Lukas Pöstlberger (Bora-hansgrohe) noch lange in Erinnerung behalten. Mit einer Überraschungsattacke auf dem Schlusskilometer sicherte sich der Österreicher zum Auftakt des 100. Giro d’Italia in Olbia den Etappensieg und damit auch das Rosa Trikot der ersten... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 15: Patrick Konrad

Auf dem Weg zum Rundfahrer von Format

06.12.2017  |  (rsn) - In seinem dritten Jahr bei Bora-hansgrohe ist Patrick Konrad der nächste Schritt zum Rundfahrer von Extraformat geglückt. Der Österreicher wurde Sechzehnter des Giro d`Italia, Zehnter der Abu Dhabi Tour und Siebter der Baskenland-Rundfahrt. Aber auch bei den schweren Eintagesrennen... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 17: Rick Zabel

Im Profi-Peloton etabliert

06.12.2017  |  (rsn) – Nach drei Jahren bei BMC wechselte Rick Zabel im vergangenen Winter zum Team Katusha-Alpecin und avancierte dort prompt zum Leistungsträger. Neben Rang zwei - hinter seinem Kapitän Alexander Kristoff - bei Eschborn-Frankfurt, und einem zweiten Platz auf der 3. Etappe der... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 17: Rüdiger Selig

Zum Weltklasse-Anfahrer gereift

05.12.2017  |  (rsn) - Es gab nur einen Grund, weshalb Rüdiger Selig (Bora-hansgrohe) nicht von einer perfekten Saison sprechen wollte. "Was gefehlt hat, war ein Sieg", erklärte der endschnelle Allrounder radsport-news.com. Dafür imponierte Selig nicht nur als Anfahrer von Sam Bennett und Peter Sagan, sondern... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 19: Gregor Mühlberger

Zur richtigen Zeit in Top-Form

05.12.2017  |  (rsn) – Eine konstante Saison, gekrönt von einem bärenstarken Sommer – so lässt sich Gregor Mühlbergers Radsportjahr wohl am besten zusammenfassen. "Meine Saisonbilanz fällt sehr gut aus. Ich war immer zur richtigen Zeit in Top-Form und konnte meine Leistung in dieser Saison deutlich... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 20: Stefan Denifl

Ein Jahrzehnt auf eine solche Traumsaison gewartet

04.12.2017  |  (rsn) – In den vergangenen Jahren deutete Stefan Denifl (Aqua Blue Sport) sein Potenzial immer wieder an. Allerdings wurde der Österreicher auch immer wieder zurückgeworfen, unter anderem von einer schweren Knieverletzung, wegen der er lange Zeit ausfiel. Mittlerweile ist der 30-Jährige... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 21: Mathias Frank

Neue Rolle gesucht und gefunden

04.12.2017  |  (rsn) – Nach seiner Zeit als IAM-Kapitän suchte Mathias Frank im vergangenen Winter nach dem Aus des Schweizer Rennstalls eine neue Herausforderung und schloss sich Ag2r an, wo er als Edelhelfer von Romain Bardet eine wichtige Rolle bei der Tour de France spielen sollte. Das gelang dem... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 22: Hermann Pernsteiner

Mit einigen schönen Resultaten Sprung in die WorldTour geschafft

03.12.2017  |  (rsn) - Nach einer bereits gelungenen ersten Straßensaison 2016 konnte Mountainbiker Hermann Pernsteiner (Amplatz BMC) im zurückliegenden Radsportjahr noch eine Schippe drauflegen und verdiente sich durch zahlreiche Spitzenplatzierungen einen Vertrag beim WorldTour-Team Bahrain-Merida."Meine... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 23: Marcus Burghardt

In der alten Heimat wurde der Traum vom Meistertrikot wahr

03.12.2017  |  (rsn) – Der Wechsel nach sieben Jahren bei BMC zurück nach Deutschland, wo er sich dem Bora-hansgrohe anschloss, hat sich für Marcus Burghardt gleich aus mehreren Gründen gelohnt. Der 34-jährige Sachse wurde im Juni in seiner alten Heimat Chemnitz erstmals in seiner Karriere Deutscher... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 24: Alex Kirsch

Von Februar bis Oktober Ergebnisse eingefahren

02.12.2017  |  (rsn) - Nachdem er im Vorjahr als Dritter der Luxemburg-Rundfahrt bereits am ersten Profisieg schnuppern durfte, ist Alex Kirsch (WB Veranclassic) seinem Ziel in der Saison 2017 nochmals ein Stückchen näher gekommen. Beim belgischen Klassiker Le Samyn (1.1) musste sich der Luxemburger am 1. März... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 24: Nikodemus Holler

Unvergessliche Momente nicht nur auf der Strecke

02.12.2017  |  (rsn) - Dank seines Gesamtsiegs bei der Kamerun-Rundfahrt (2.2), wo er zudem eine Etappe gewann, dem dritten Gesamtplatz bei der Tropicale Amissa Bongo (2.2) und Rang fünf beim Flèche du Sud (2.2) avancierte Nikodemus Holler (Bike Aid) zum erfolgreichsten deutschen Kontinental-Fahrer des zu Ende... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 26: Felix Großschartner

Beim Heimspiel nur um eine Sekunde am Podium vorbei

01.12.2017  |  (rsn) . Mit den vierten Gesamtplätzen bei der Kroatien-Rundfahrt (2.1) und der Österreich-Rundfahrt (2.1), als Zehnter der Czech Cycling Tour (2.1), einem siebten Etappenrang beim Giro d`Italia sowie Platz 18 im Schlussklassement der Katalonien-Rundfahrt konnte Felix Großschartner (CCC Sprandi)... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 26: Max Walscheid

Auf sehr hohem Level in die Off-Season

01.12.2017  |  (rsn) – Im vergangenen Jahr fiel Max Walscheid (Sunweb) in Folge eines Schienbeinbruchs lange aus, machte in der zweiten Saisonhälfte aber unter anderem mit fünf Etappensiegen bei der Tour of Hainan auf sich aufmerksam. Auch 2017 musste der Sprinter zunächst einige gesundheitliche Rückschläge... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 28: Björn Thurau

Das Beste aus einer schwierigen Saison herausgeholt

30.11.2017  |  (rsn) - Obwohl er mit dem dritten Gesamtrang bei der Tour of Quinghai Lake (2.HC) eines seiner bis dato besten Ergebnisse als Profi einfuhr, entpuppte sich der Wechsel für Björn Thurau zum Team Kuwait-Cartucho.es als Flop. Der Hesse bestritt neben den Deutschen Straßenmeisterschaften nur vier... Jetzt lesen

RSN-Rangliste. Platz 28: Maximilian Schachmann

Ein Fersenbruch verhinderte weitere Achtungserfolge

30.11.2017  |  (rsn) – Auch wenn seine erste Profisaison bereits Anfang August nach einem schweren Sturz bei der Polen-Rundfahrt vorzeitig beendet war, zog Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors) gegenüber radsport-news.com ein positives Saisonfazit. "Ich habe mich auf Anhieb gut zurechtgefunden und konnte... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 30: Pascal Ackermann

Einen enormen Schritt nach vorn gemacht

29.11.2017  |  (rsn) – Auch wenn ihm kein Sieg gelang, so war Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) mit seiner ersten Saison bei den Profis mehr als nur zufrieden. Denn mit insgesamt acht Top-Ten-Platzierungen konnte der Südpfälzer eine ganze Reihe von Ausrufezeichen setzen. "Meine Bilanz fällt sehr positiv... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 31: Nils Politt

Eine Saison, die stolz macht

29.11.2017  |  (rsn) - Nach einer starken ersten Profisaison konnte Nils Politt (Katusha-Alpecin) 2017 noch eine Schippe drauflegen und auch in den großen Rennen Akzente setzen. Highlight waren allerdings weder der sechste Gesamtrang beim Etoile de Besseges (2.1) noch bei den Deutschen Meisterschaften die Plätze... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 32: Riccardo Zoidl

Beim alten Team in die Erfolgsspur zurückgefunden

28.11.2017  |  (rsn) - Als Riccardo Zoidl im vergangenen Winter nach drei Jahren bei Trek-Segafredo keinen neuen Vertrag mehr erhielt, kehrte er zurück zum Team Felbermayr Simplon Wels, für das er 2013 den größten Erfolg seiner Karriere eingefahren hatte - den Gesamtsieg bei der Österreich-Rundfahrt.Einen... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 32: Fabian Lienhard

Für höhere Aufgaben empfohlen

28.11.2017  |  (rsn) - Der Wechsel nach Österreich zum Team Vorarlberg hat Fabian Lienhard sehr gut getan. Der 24-jährige Schweizer wusste mit insgesamt 13 Top-Ten-Resultaten zu überzeugen, allen voran mit dritten Plätzen bei der Tour de Vendée (1.1), Rund um Köln (1.1), der Tour de Berne (1.2) und der Tour... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 34: Valentin Baillifard

Trotz starker zweiter Saisonhälfte noch ohne Team

27.11.2017  |  (rsn) - Nach einer recht unauffälligen ersten Saisonhälfte drehte Valentin Baillifard (Roth-Akros) im Sommer und Herbst mächtig auf. Der Schweizer erzielte diverse Spitzenresultate, insbesondere bei der Sibiu Cycling Tour (2.1) und der Tour of Almaty (2.1).Bei der fünftägigen Sibiu-Tour in... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 35: Jasha Sütterlin

Nur das WM-Zeitfahren war nicht zufriedenstellend

27.11.2017  |  (rsn) - Auch in seinem vierten Jahr bei Movistar hat sich Jasha Sütterlin weiterentwickelt und seine bisher erfolgreichste Saison sogar mit seinem ersten Profisieg garniert. "Ich bin super zufrieden. Ich habe einige gute Ergebnisse eingefahren und eben auch meinen ersten Erfolg bei den Profis",... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 36: Sebastien Reichenbach

Nach einem guten Giro d´Italia wurde es schwierig

26.11.2017  |  (rsn) - Sebastien Reichenbach (FDJ) blickt auf eine Saison voller Höhen und Tiefen zurück. Nach einer gelungenen ersten Jahreshälfte lief beim Schweizer seit der Tour de Suisse vieles schief. Bezeichnend, dass Reichenbachs Radsportjahr mit einem schweren Sturz zu Ende ging, der aufgrund der... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 37: Alexander Krieger

Von einer guten Saison noch mehr erhofft

26.11.2017  |  (rsn) – Mit nicht weniger als 17 Top-Ten-Ergebnissen lieferte Alexander Krieger (Leopard) abermals eine extrem konstante Saison ab. Was aber wieder fehlte zum Glück, war ein Sieg. "Die Saison war ganz gut, auch wenn ich mir noch mehr erhofft hatte. Ich habe gesehen, dass ich auf diesem Niveau... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 38: Stephan Rabitsch

Start-Ziel-Titelverteidigung und Jagd nach Bergtrikots

25.11.2017  |  (rsn) - Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon Wels) kann auf eine nahezu perfekte erste Saisonhälfte zurückblicken. Dem Österreicher glückte auch dank seines Auftakterfolges bei der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) ein Start-Ziel-Sieg und somit die erfolgreiche Titelverteidigung bei dem... Jetzt lesen

RSN Rangliste, Platz 39: Michael Gogl

Bis zur Tour lief alles gut

25.11.2017  |  (rsn) - Mit Platz acht beim Amstel Gold Race hat Michael Gogl (Trek-Segafredo) in der abgelaufenen Saison gezeigt, welch großes Potential in ihm steckt. Allerdings war der 24-jährige Österreicher mit seinem sonstigen Radsportjahr nur bedingt zufrieden."Meine Bilanz fällt gemischt aus. Mein... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 40: Silvio Herklotz

Stabil und auf einem guten Niveau

24.11.2017  |  (rsn) - In seiner Zeit in der U23 eilte Silvio Herklotz (Bora-hansgrohe) von Erfolg zu Erfolg und galt als das größte deutsche Rundfahrttalent. Doch der Berliner wurde immer wieder durch Erkrankungen und Verletzungen zurückgeworfen und konnte in der Vergangenheit nur selten sein ganzes Potenzial... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 40: Paul Martens

Eine konstante Saison ohne Ausreißer nach oben

24.11.2017  |  (rsn) - Paul Martens (LottoNL-Jumbo) ist in der nun dritten Saison in Folge ohne persönliches Erfolgserlebnis geblieben. Dennoch fiel die Bilanz des 34-Jährigen deutlich positiver als noch im Vorjahr aus, als Martens nicht nur mit den Ergebnissen, sondern auch mit seiner Leistung nicht... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 42: Lucas Carstensen

Viel besser ging es nicht

23.11.2017  |  (rsn) - Mit 18 Siegen, darunter fünf bei UCI-Rennen, blickt Lucas Carstensen (Embrace the World) auf die beste Saison seiner Karriere zurück und ist damit in der RSN-Rangliste bester Elite-Fahrer. "Sportlich lief es für mich perfekt. Viel besser als die 18 Siege geht es nicht", urteilte... Jetzt lesen

RSN-Rangliste. Platz 43: Patrick Bosman

Nach langer Verletzungspause erfolgreich zurückgekämpft

23.11.2017  |  (rsn) - Nach vier Jahren beim Team Tirol schloss sich Patrick Bosman im vergangenen Winter der nationalen Konkurrem vom Team Hrinkow an. Dieser Wechsel zahlte sich für den 23-jährigen Österreicher vollends aus, feierte er in seinem neuen Umfeld doch prompt seine ersten UCI-Siege. So entschied... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 44: Lennard Kämna

Nicht nur bei der WM durch Vielseitigkeit geglänzt

22.11.2017  |  (rsn) - In seiner ersten WorldTour-Saison imponierte Lennard Kämna (Sunweb) gleich mit einer ganzen Reihe von Top-Ergebnissen und glänzte dabei vor allem durch seine Vielseitigkeit. Der Junioren-Zeitfahrweltmeister von 2014 wurde beispielsweise als GrandTour-Debütant in seiner Spezialdisziplin... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 45: Christian Mager

Auch erste UCI-Siege sorgten für keine Rückkehr zu den Profis

22.11.2017  |  (rsn) - Mit einem Etappensieg, einem Tag im Gelben Trikot der Tour of Szeklerland (2.2) und dem letztlich zweiten Gesamtplatz bei der Rundfahrt durch Rumänien sowie einem nachträglich zugesprochenen Tageserfolg bei der Marokko-Rundfahrt (2.2) und Platz acht bei der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2)... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 46: Roger Kluge

Nach perfektem Einstand ein paar Infekte zu viel

21.11.2017  |  (rsn) - Nachdem das IAM-Team Ende 2016 seine Pforten schloss, musste sich Roger Kluge keine allzu großen Sorgen um einen neuen Vertrag machen. Der Cottbuser wechselte zum australischen Rennstall Orica-Scott, wo er als Anfahrer des jungen Sprinters Caleb Ewan vorgesehen war. Kluge gelang ein... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 47: Michael Schwarzmann

Die Werte waren besser als 2016 - die Ergebnisse nicht

21.11.2017  |  (rsn) - Nimmt man nur die Statistik zum Vergleich, so hat Michael Schwarzmann (Bora-hansgrohe) nicht ganz an seine starke Vorsaison anknüpfen können. Mit einem vierten und einem sechsten Etappenrang bei der Vuelta a Espana sowie einem dritten Etappenplatz bei der Tour de Romandie zeigte der... Jetzt lesen

RSN-Rangliste, Platz 48: Marc Hirschi

Im ersten U23-Jahr enorm weiterentwickelt

20.11.2017  |  (rsn) - Marc Hirschi (BMC Development) fuhr in seiner ersten U23-Saison gleich eine ganze Reihe von Siegen und Spitzenplatzierungen ein. Erfolgreich war der 19-Jährige Schweizer vor allem in seiner Heimat, wo er Zeitfahrmeister der U23 wurde und zudem die Tour du Jura (1.2) gewann.Aber auch... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
20.11.2017    Trotz starkem Saisonendspurt noch immer ohne Vertrag 19.11.2017    In diesem Jahr auch international nach vorn gefahren 19.11.2017    Beim Heimspiel den lang ersehnten Sieg wieder verpasst 18.11.2017    Vom Abenteuer Burkina Faso mit fünf Siegen heimgekehrt 18.11.2017    Nur in Kroatien richtig stark gefühlt 17.11.2017    Mit dem Spaß kamen auch die Erfolge 17.11.2017    Ein Spitzentag auf den belgischen Naturstraßen 16.11.2017    Die Ergebnisse waren nicht so wie erhofft 16.11.2017    Die Saison war vor den späten Highlights beendet 15.11.2017    Die Freiheiten vor allem in den Zeitfahren genutzt 15.11.2017    Der Wechsel vom Gelände auf die Straße zahlte sich aus 14.11.2017    Bahnspezialist überzeugte auch auf der Straße 14.11.2017    Ein Sieg fehlt, aber die Richtung stimmt 13.11.2017    Im Vergleich zum Vorjahr nochmals gesteigert 13.11.2017    Bei der Tour in noch besserer Form als beim Giro 12.11.2017    Beim GrandTour-Debüt erst gejubelt, dann schwer gestürzt 12.11.2017    Im Zeitfahren gemerkt, dass richtig was geht 11.11.2017    Mit der Rolle des Helfers und Mentors bestens arrangiert 11.11.2017    Nur das I-Tüpfelchen hat gefehlt 10.11.2017    Nicht nur bei den deutschen Rennen überzeugt 10.11.2017    Auch 2017 wieder zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk 09.11.2017    Auch im achten Jahr in Folge gelang ein Sieg 09.11.2017    Jede Menge Rückschläge, doch die Highlights überwogen 08.11.2017    Das verflixte siebte Jahr 08.11.2017    Auf der Straße unauffällig, aber im Gelände erstklassig 07.11.2017    Von Tony Martin schon viel abgeschaut 07.11.2017    Mit großer Show bei der Coppa Bernocchi Ivan Basso überzeugt 06.11.2017    Podiumsplatz auf Tobago machte vieles wieder gut 06.11.2017    Nach starkem Frühjahr ein Formeinbruch im Sommer 05.11.2017    Entspannter Saisonaufbau als Erfolgsrezept 05.11.2017    Die Kapitänsrolle perfekt ausgefüllt 04.11.2017    Im dritten Jahr glückte der erste internationale Sieg 04.11.2017    Bei den Deutschen Meisterschaften so fit wie noch nie 03.11.2017    Bronze bei der Heim-EM war das einzige Highlight 03.11.2017    Wieder durch die norwegische Luft beflügelt 02.11.2017    Nicht nur auf dem Rad viel erreicht 02.11.2017    Dritter in Tschechien - “das war schon eine Hausnummer“ 01.11.2017    Trotz guter Straßensaison zählt künftig nur noch die Bahn 01.11.2017    Die Leistungen stimmten - die Ergebnisse nicht 31.10.2017    Die Radsport-News-Jahresrangliste 2017 31.10.2017    Punkteschema der Jahresrangliste 2017
RADRENNEN HEUTE

    Jedermann-Rennen

  • Haute Route Pyrenees (FRA)
  • Granfondo les Deux Alpes Rando (FRA)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(29.07.2018)

 1. Sagan            4358
 2. Froome           3940
 3. Viviani          3746

WorldTour - Einzelwertung

(29.07.2018)

 1. Sagan             2684
 2. Thomas            2534
 3. Froome            1977

WorldTour - Teamwertung

(29.07.2018)

 1. Quick-Step Floors 9770
 2. Sky               8550
 3. Bora-hansgrohe    6919

Europe Tour - Einzelwertung

(29.07.2018)

 1. Pasqualon         1115
 2. Dehaes            1049
 3. Viviani           1041

Europe Tour - Teamwertung

(29.07.2018)

 1. Wanty             4187
 2. Cofidis           3515
 3. WB Aqua Protect   2679

Europe Tour - Nationenwertung

(29.07.2018)

 1. Italien           6632
 2. Frankreich        5450
 3. Belgien           5268

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(29.07.2018)

 1. Van Vleuten       1735
 2. Van Der Breggen   1695
 3. Moolman-Pasio     1545

Weltrangliste - Teamwertung

(29.07.2018)

 1. Boels Dolmans     4805
 2. Michelton Scott   4598
 3. Sunweb            3253

Weltrangliste - Nationenwertung

(29.07.2018)

 1. Niederlande       7161
 2. Australien        3692
 3. Italien           3488

World Tour - Einzelwertung

(28.07.2018)

 1. Van Der Breggen   1127
 2. Van Vleuten       1077
 3. Spratt            1008

World Tour - Teamwertung

(28.07.2018)

 1. Boels Dolmans   3246
 2. Michelton Scott 3094
 3. Canyon Sram     1728