Lombardei-Sieger Mollema gewinnt auch Japan Cup

Chrono des Nations: van Emden jubelt, Roglic Dritter

20.10.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Chrono des Nations (1.1): Jos van Emden (Jumbo - Visma) hat den 46 Kilometer langen Zeitfahrwettbewerb gewonnen. Der Niederländer setzte sich im letzten Saisonrennen mit zehn Sekunden Vorsprung auf den Italiener Filippo Ganna (Ineos) und 18 auf seinen slowenischen Teamkollegen Primoz Roglic durch. Der Däne Martin Toft Madsen (Almeborg), der den Chrono des Nations in den letzten beiden Jahren gewann, stürzte auf regennasser Straße und verpasste als Siebter ein besseres Resultat. Bester Deutscher war Justin Wolf (Bike Aid) auf Rang neun.

Japan Cup (1.HC):

Bauke Mollema (Trek - Segafredo) hat auch beim Japan Cup (1.HC) seine herausragende Spätform bewiesen und zum zweiten Mal nach 2015 das Eintagesrennen mit Start und Ziel in Utsunomiya für sich entscheiden können. Der 32-jährige Niederländer, der am vergangenen Wochenende das Radsport-Monument il Lombardia gewonnen hatte, setzte sich am Sonntag auf dem 13 Mal zu absolvierenden Rundkurs bei seinem zweiten Saisonsieg mit einer Sekunde Vorsprung vor Michael Woods (EF Education First) durch. Der Kanadier hatte vor einer Woche in der Lombardei den fünften Rang belegt.

Im Sprint eines Verfolgertrios sicherte sich mit 44 Sekunden Rückstand der Neuseeländer Dion Smith (Mitchelton - Scott) Rang drei vor dem 43-jährigen Spanier Francisco Mancebo (Matrix) und dem US-Amerikaner Sepp Kuss (Jumbo - Visma).

Der Österreicher Hermann Pernsteiner (Bahrain - Merida) belegte mit 5:02 Minuten Rückstand Rang 20.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine