Transferticker Mai

EF Education - Nippo verlängert mit Cort

Foto zu dem Text "EF Education - Nippo verlängert mit Cort"
Magnus Cort (EF Education - Nippo) gewann die 8. Etappe von Paris-Nizza in Levens. | Foto: Cor Vos

26.05.2021  |  (rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie über Teamwechsel, Vertragsverlängerungen sowie weiteren Personalien.

26.05.2021
Bestätigt
Cort verlängert bei EF Education - Nippo
Der US-Rennstall EF Education - Nippo hat den Dänen Magnus Cort Nielsen für weitere Jahre an sich gebunden. Das gab die Mannschaft am Dienstagabend bekannt. Wie lange der neue Vertrag des 28-jährigen Etappenjägers, der bereits drei Vuelta- und eine Tour-Etappe für sich entschied und zuletzt die Schlussetappe von Paris-Nizza gewann, genau unterschrieben hat, dazu äußerte man sich nicht. Laut einigen Radsportmedien soll es ein Vertrag bis Ende 2023 sein.

18.05.2021
Bestätigt
Bouwman und Foss verlängern bei Jumbo - Visma
Jumbo - Visma hat die Vertragsverlängerungen mit zwei Fahrern gemeldet, die derzeit beim Giro d’Italia im Einsatz sind. Der Niederländer Koen Bouwman wird weitere drei Jahre das Trikot des niederländischen WorldTour-Rennstalls tragen, der Norweger Tobias Foss erhielt einen Zweijahresvertrag bis Ende 2023. Der 27-jährige Bouwman wurde 2016 bei Jumbo Profi, der vier Jahre jüngere Foss folgte ihm zur Saison 2020. Zum Giro-Auftakt in Turin wurde er überraschender Dritter des Zeitfahrens. Nach der 10. Etappe ist Foss auf Rang der im Gesamtklassement bestplatzierte Fahrer von Jumbo Visma, elf Positionen vor dem designierten Kapitän George Bennett.

 

17.05.2021
Bestätigt
Morkov bleibt weitere zwei Jahre Anfahrer bei Deceuninck - Quick-Step
Seit seinem Wechsel zu Deceuninck - Quick-Step hat sich Michael Morkov zum weltbesten Anfahrer entwickelt. Der Däne führte in den vergangenen vier Jahren zunächst Fernando Gaviria, dann Elia Viviani und Sam Bennett zu zahlreichen Siegen. Nun teilte sein Team mit, dass man sich mit Morkov auf eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre bis Ende 2023 geeinigt habe. “Ich habe schon mehrfach gesagt, dass er meiner Meinung nach der beste Lead-out-man der Welt is. Seine Erfahrung und seine Fähigkeiten auf dem Fahrrad sind für uns von entscheidender Bedeutung und ich freue mich sehr, dass er noch zwei Jahre bei uns sein wird“, sagte Teamchef Patrick Lefevere.

 

08.05.2021
Bestätigt
Almeida verlässt Deceuninck - Quick-Step
Während Patrick Lefevere in den letzten Wochen die Verträge einiger seiner Teamleader verlängert hat, bestätigte der Belgier gegenüber Het Nieuwsblad nun, dass einer seiner Hauptdarsteller 2022 nicht mehr zum Team Deceuninck - Quick-Step gehören wird: Joao Almeida. Der Portugiese, der im vergangenen Jahr lange das Rosa Trikot des Giro d'Italia trug und auch in den kommenden drei Wochen die Kapitänsrolle mit Remco Evenepoel teilt, wird keinen neuen Vertrag mehr von Lefevere bekommen. Es gab zwar Gespräche, zu einer Einigung kam es aber nicht.

07.05.2021
Gerücht
Verlässt Sosa Ineos? Bora und Movistar sollen interessiert sein
Wie die italienische Sportzeitung La Gazzetta dello Sport berichtet, deutet einiges darauf hin, dass Ivan Sosa nach drei Jahren Ineos Grenadiers zum Saisonende verlassen wird. Als mögliche neue Teams nannte die italienische Sportzeitung das deutsche Team Bora - hansgrohe und Movistar aus Spanien. Der 23-jährige Kolumbianer wechselte zur Saison 2019 nach einer Transferposse vom Zweitdivisionär Androni Giocattoli zum damaligen Sky-Team und gewann in diesem Frühjahr die Tour de la Provence. Derzeit bestreitet Sosa, der ursprünglich für den Giro vorgesehen war, die Algarve-Rundfahrt.

06.05.2021
Gerücht
Lucas Plapp ab 2022 bei Ineos Grenadiers
Der Australische Zeitfahrmeister Lucas Plapp soll in der kommenden Saison wohl seinem Landsmann Rohan Dennis folgen und sich ebenfalls den Ineos Grenadiers anschließen. Das berichtet wielerflits.nl unter Berufung auf drei voneinander unabhängige Quellen. Der 20-Jährige war 2018 in Innsbruck hinter Remco Evenepoel Zweiter im WM-Zeitfahren der Junioren, gewann 2020 die Australischen U23-Meisterschaften im Zeitfahren und ließ nun im Januar 2021 den Titel bei der Elite folgen. Bevor er 2022 aber Straßenprofi wird, stehen zuvor noch die Olympischen Spiele von Tokio auf der Bahn für Plapp an, wo er mit dem Verfolgungs-Vierer Gold holen will.

05.05.2021
Bestätigt
Felix Groß wird Profi beim UAE - Team Emirates
Felix Groß (rad-net Rose) wechselt zum Saisonende zu den Profis und wird Teamkollege von Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar. Wie sein derzeitiges Team rad-net Rose mitteilte, hat der Leipziger beim UEA - Team Emirates einen Dreijahresvertrag unterschrieben. “Damit geht für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung“, sagte der 22-jährige Groß, der nach den Olympischen Spielen bei seinem künftigen Team bereits als Stagiaire zum Einsatz kommen wird.

04.05.2021
Bestätigt
Buchmann bis 2024 bei Bora - hansgrohe
Emanuel Buchmann wird mindestens bis Ende 2024 das Trikot von Bora - hansgrohe tragen. Wie der Rennstall aus Raubling bekanntgab, einigte man sich mit dem Tour-de-France-Vierten von 2019 auf einer Vertragsverlängerung um weitere drei Jahre. Der 28-jährige Buchmann wurde 2015 bei Bora Profi und entwickelte sich seitdem zum besten deutschen Rundfahrer.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine