Sweeck gewinnt in Maldegem

Pauwels Sauzen-Doppelsieg trotz Sturz und jagender Teamkollegen

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Pauwels Sauzen-Doppelsieg trotz Sturz und jagender Teamkollegen"
Laurens Sweeck (Pauwels Sauzen - Bingoal) | Foto: Cor Vos

05.02.2022  |  (rsn) – Laurens Sweeck (Pauwels Sauzen – Bingoal) hat in Maldegem beim Parkcross seien vierten Saisonsieg gefeiert. Der Belgier gewann das Rennen der Ethias Cross-Serie nach einem langen Solo vor seinem Teamkollegen Eli Iserbyt und Europameister Lars van der Haar (Baloise – Trek Lions).

Ursprünglich war Sweeck mit seinem Teamkollegen Michael Vanthourenhout unterwegs. “Ich war gleich in der ersten Runde vorn weg und fühlte mich gut. Nur der Wind machte es schwer. Ich war froh, dass Michael den Sprung nach vorn geschafft hatte“, blickte Sweeck zurück. Trotz der günstigen Rennsituation gestikulierten die beiden Führenden mehrmals missmutig zu ihrem Sportlichen Leiter Richard Groenendaal. “Wir bekamen zu wenig Unterstützung von der Mannschaft. Eigentlich war das Gegenteil der Fall, sie haben hinten die Verfolgung geleitet“, beschwerte der Sieger sich im Ziel-Interview.

In der siebten von zehn Runden wendete sich das Blatt. Ein nicht nur von den Kameras unbeobachteter Sturz Vanthourenhouts machte aus dem Duo einen Solisten. “Ich hörte das Publikum rufen, sah mich um und da lag er schon auf dem Boden. Das war eine schnelle Kurve, ich hoffe er hat sich nicht verletzt“, so Sweeck, der danach dem Sieg allein ungefährdet entgegenfuhr. Vanthourenhout konnte das Rennen beenden, eine Topplatzierung war für ihn allerdings nicht mehr möglich.

Aus der fünfköpfigen Verfolgergruppe setzte sich Iserbyt auf der Schlussrunde ab. Van der Haar erreichte auf der Zielgerade noch das Hinterrad des Weltranglistenersten, für den zweiten Rang reichte sein Sprint aber nicht. Trotzdem war er nach einem frühen Crash an den Balken zufrieden über seinen Wettkampf. “Nach dem Sturz zu Beginn hatte ich nicht mehr gedacht hier noch auf dem Podium zu landen“, erzählte van der Haar.

Das Ergebnis
1. Laurens Sweeck (Pauwels Sauzen - Bingoal) 57:40 Minuten
2. Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen - Bingoal) +0:08
3. Lars van der Haar (Baloise – Trek Lions) s.t.
4. Niels Vandeputte (Alpecin – Fenix) +0:10
5. Toon Vandebosch (Pauwels Sauzen - Bingoal) +0:12

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine