8. Juni - Luxieul/ Elsaß - 210 km/ 4400 hm, 125 km/ 2760 hm

Granfondo Les Trois Ballons: Auf den Spuren der Profis

Foto zu dem Text "Granfondo Les Trois Ballons: Auf den Spuren der Profis"
| Foto: grandtrophee.fr

14.01.2019  | 

(rsn) - Wenige Tage nach den Profis haben Anfang Juni auch tausende Jedermänner und -frauen die Chance, die bekanntesten Berge der Vogesen zu erklimmen - beim "Granfondo Les Trois Ballons", mit Start in Luxieul im Elsaß. Mit sechs langen Anstiegen und insgesamt über 4500 Höhenmetern ist der Granfondo auch für zähe Bergziegen eine echte Herausforderung.

Auf der 211 Kilometer langen Strecke warten nicht weniger als sechs anspruchsvolle Vogesen-Gipfel auf die Freizeitfahrer: Ballon de Servance, Col d’Oderen, Le Markstein, Grand Ballon, Ballon d’Alsace und der Schlussanstieg nach La Planche des Belles Filles. Die Route ist angelehnt an die Strecke der fünften Tour-de-France-Etappe 2017.

Wer's nicht ganz so hart mag: Der "Mediofondo" hat bei einer Distanz von 120 Kilometern immerhin noch 2200 Höhenmeter. Auf keinen Fall vergessen darf man bei Hobby-Rennen in Frankreich das ärztliche Gesundheitszeugnis: Ohne dieses ist eine Teilnahme nicht möglich.

Die Strecke des Granfondo:
Luxieul (291 m), Plancher les Mines (496 m), Ballon de Servance (1143 m), Travexin (492 m), Col d’Oderen (884 m), Markstein (1247 m), Col de Hundsruck (753 m) Grand Ballon (1424 m), Ballon d'Alsace (1247 m), Planche des Belles Filles (1025 m)
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)