Sixdays Bremen - Jedermann-Bahn-Wettbewerb

Dein Rennen: Jane Drage und Marcel Laurenz sind die Sieger

Foto zu dem Text "Dein Rennen: Jane Drage und Marcel Laurenz sind die Sieger"
Jane Drage, Erik Weispfennig (r.), Sportlicher Leiter der Sixdays, und Bernd Rennies, Koordinator des Wettbewerbs. | Foto: sixdaysbremen.de

15.01.2019  | 

(rsn) - Einmal auf dem 166 Meter langen, steilen Oval fahren, auf dem sonst nur die Profis unterwegs sind – der Jedermann-Wettbewerb "Dein Rennen powered by owayo" bei den Sixdays Bremen machte es möglich.

Zum vierten Mal wurde die Bremer Sechstage-Rennbahn für Jedermänner und -frauen freigegeben: Im Rahmen der 55. Sixdays Bremen kämpften die Hobby-Fahrer vor großem Publikum um den Sieg.

Im Finale gestern abend traten zwölf Teilnehmer/innen an. Ausgetragen wurde der Wettbewerb als Zeitfahren mit fliegendem Start: Die Starter/innen hatten zwei Runden Gelegenheit, um auf Maximalgeschwindigkeit zu beschleunigen. In der dritten Runde wurde die Zeit gemessen. Die zwölf Finalisten fuhren um den Titel „Jedermann 2019“ und „Jederfrau 2019“.

Vorjahressiegerin Jane Drage ging als Favoritin ins Rennen - und enttäuschte nicht: Mit 11,727 Sekunden fuhr sie Bestzeit und verwies ihre Konkurrentinnen auf die Plätze.

Bei den Männern lieferte Marcel Laurenz mit 9,617 Sekunden die Bestzeit ab. „Dreimal ist Bremer Recht“, sagte Bernd Rennies, Koordinator des Wettbewerbs: "Marcel Laurenz fuhr nach in den Vorjahren zwei zweiten Plätzen nicht nur zu seinem ersten Sieg, sondern auch neue Bestzeit hier in Bremen".

Am Start waren:
Lena Pfaff (12.883)
Jane Drage (11.914)
Steffi Wasmund (12.617)
Verena Engel (12.227)
Laura Wiese (11.984)
Linda Hennes (12.094)

Dennis Liszewitz (10.594)
Fabian Theuerzeit (10.797)
Marcel Laurenz (9.695)
Roland Ludwig (10.086)
Lucas Niemann (10.102)
Aimo Helbach (10.594)

In zwei spannenden Halbfinals am Freitag- und Samstagabend hatten sich die zwölf schnellsten Jedermänner- und frauen für das große Finale qualifiziert. Vorjahressiegerin Jane Drage fuhr die schnellste Zeit; ihre größte Konkurrentin war Lokal-Matadorin Laura Wiese, die nur knapp dahinter lag.

Im Männerfeld war Matthias John, der 2018 die schnellste Zeit gefahren war, nicht dabei. Der Vorjahres-Zweite Marcel Laurenz fuhr im Halbfinale eine Zeit unter der Bestzeit von 2018.
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Clasica de Almeria (1.HC, ESP)
  • Trofeo Laigueglia (1.HC, ITA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)