7. Oktober bis 11. Dezember - 7 Querfeldein-Rennen - in Sachsen, Thüringen, S.-Anhalt

Biehler-Cross-Challenge: Auch für Hobby-Crosser

Foto zu dem Text "Biehler-Cross-Challenge: Auch für Hobby-Crosser"
| Foto: White Rock e.V

03.09.2017  |  (rsn) - Gestern war meteorologischer Herbstbeginn, und die Rennradler steuern so langsam Richtung Saison-Ende. Zeit wird's, den Crosser wieder herzurichten, denn die ersten Querfeldeinrennen sind nicht mehr weit...  

So startet in gut einem Monat die neue Runde
der 20. Mitteldeutschen Querfeldein-Serie: Die sieben "Biehler-Cross-Challenge"-Rennen (BCC) "versprechen wieder Cross-Sport vom Feinsten", sagt Sprecher Winfried Kreis: "Aufgrund der sehr unterscheidlichen Strecken und der Top-Organisation erfreut sich unsere Serie großer Beliebtheit bei Athleten und Zuschauern."

Bis zu 450 Starter je Renntag waren in den vergangenen Jahren
teil. Neben den acht Lizenz-Klassen wird jeweils auch ein Rennen in der Hobby-Klasse ausgetragen. Die Freizeit-Crosser fahren jeweils 30 Minuten lang.

Los geht's am 7. Oktober in Reichenbach
im Vogtland. Die Radsportler erwartet ein anspruchsvoller Kurs, der von vielen Richtungswechseln geprägt ist. Das Ganze findet statt im Eliminator-Format, ein Ausscheidungsfahren aus 101 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Seine zweite Station hat der Cross-Tross
in Lostau an der Elbe, nur wenige Kilometer nördlich von Magdeburg, auf einem 2 km langen Wald- und Wiesen-Kurs.

Am 5. November geht's nach Dornburg an der Saale.
Der gastgebende RC Jena bietet wieder einen anspruchsvollen Kurs auf Wiesen u8nd Feldwegen, mit einem knackigen Ziel-Anstieg.

Rennen Nummer vier dann im Süden Sachsen-Anhalts:
Auf dem Traditions-Kurs „Rund um den Auensee“ ist am 12. November am Rand von Granschütz wie jedes Jahr mit großen Starterfeldern in allen Klassen zu rechnen.

Weiter dann in der Lutherstadt Wittenberg,
wo am 3. Dezember ein „Klassiker-Kurs“ von 2,5 km am Volkspark unter die Stollenreifen genommen wird. Nummer sechs ist am 9. Dezember in Erfurt. Im Südpark wartet ein schneller Kurs, der mit vielen technischen Passagen gespickt ist.

Das große Finale steigt schließlich in Nordhausen:
Hier im schönen Harz wird es sicher nochmals heiß hergehen, denn es werden die letzten Positionskämpfe in den Ranglisten ausgetragen. Im Anschluß an die Rennen findet die Ehrung aller Gesamtsieger statt.

Die Termine:
7.10. Reichenbach
tba, Lostau
5. 1.. Dornburg
12.11. Granschütz
3. 12. Wittenberg
9. 12. Erfurt
Finale: tba, Nordhausen


Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine