Spenden durch jeden gefahrenen Kilometer

Embrace The World Cycling: "Unserer Natur etwas zurückzugeben"

Von Micha Glowatzki


| Foto: etwcycling.com

03.09.2017  |  Das "Team Embrace The World Cycling" ist ein Zusammenschluss aus ambitionierten Amateur-Radsportlern aus ganz Deutschland. Gemeinsam bestreitet die 2015 gegründete, und aus dem Verein "CyclingTeam-Bochum" hervorgegangene Renngemeinschaft nationale und internationale Radrennen.

Das Team setzt auf junge Fahrer, die in ihrer Laufbahn
bereits Erfahrungen in höherklassigen, teilweise der Profi-Liga angehörigen Teams sammeln konnten. Alle Beteiligten betreiben den Radsport mit Leidenschaft, und lieben zudem Reisen in ferne Länder und Kulturen.

Es ist die Natur, die den Raum stellt, in dem "Embrace the World Cycling" sich bewegt. Wir halten es für unumgänglich, unserer einzigartigen Natur und den austragenden Ländern etwas zurückzugeben. Das ganze Jahr über sammeln wir daher Spenden, um sie an ausgewählte Umwelt- und Hilfs-Organisationen weiterzugeben.

Wir sind überzeugt, dass jeder Trainings- und Wettkampf-Kilometer
etwas bewirken kann. Basis unseres karitativen Engagements ist daher eine Spenden-Aktion, bei der jeder von uns gefahrene Kilometer durch kleine Spendenbeträge vergütet wird.

Über ein GPS-verknüpftes Zähler-System lassen sich die gefahrenen Kilometer auf unserer Internet-Seite permanent beobachten. Das Spendeverfahren ist somit jederzeit für alle beteiligten Sponsoren und Spender einsehbar.

Mediale Präsenz hat das Team mittels ganzjähriger Begleitung
durch ein Film-Team. In regelmäßigen Abständen werden professionell erstellte Filmbeiträge über das Projekt durch die sozialen Netzwerke der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, um so über die Arbeit des Teams zu informieren, und den Sponsoren und Partnern eine Werbefläche zu bieten.

Micha Glowatzki ist General Manager und Sport-Direktor des "Team Embrace The World Cycling".

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine