26. Oktober - Virgin, Utah - 21 Fahrer - Livestream

Red Bull Rampage 2018: “Big Balls Mountainbiking“ in der Wüste

Foto zu dem Text "Red Bull Rampage 2018: “Big Balls Mountainbiking“ in der Wüste"
| Foto: Red Bull Content Pool

24.10.2018  | 

(rsn, rb) - Am kommenden Freitag ist es wieder soweit: Der wildeste Mountainbike-Contest der Welt, die "Red Bull Rampage" startet am 26. Oktober in Virgin - und das auf einer komplett neuen Strecke. 21 der besten Freerider der Welt sind gesetzt, um mitten in der Wüste Uthas die besten, steilsten und wildesten Lines zu finden - ein Härtetest für Mensch und Material...

Die Rampage-Veteranen Kurt Sorge und Cam Zink führen die Liste der Fahrer in diesem Jahr an, nachdem sie 2017 Gold und Silber mit nach Hause genommen hatten. Lokal-Matador Ethan Nell aus Virgin, der 2017 Dritter wurde, plant ebenfalls seine Teilnahme.

Red Bull TV überträgt das Spektakel im Livestream, ab Freitag um 18 Uhr. Guido Heuber und Andi Wittmann kommentieren die gesamten Finals.

Bei der 13. Auflage des ultimativen Freeride-Events kommt ein brandneues Terrain unter die Stollen: Im Navajo-Sandstein-Gebirge von Utah, USA, am Rand des Zion-Nationalparks, werden die weltbesten Freerider ihre krassesten Tricks, größten Drops und spektakulärsten Lines zeigen müssen, um die Judges zu überzeugen.

Einen Tag vor dem großen Happening gibt es in der offiziellen "Pre-Show" am Freitag Morgen (ab 0/30 Uhr MEZ) die letzten Updates zum Fahrerfeld, zur Strecke und zu den großen Fragen: Wie macht sich das neue Terrain? Was darf man an Trick-Geballer und Big Drops erwarten? Wer hat die größten Chancen, Kurt Sorge den Titel abzuluchsen?
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine